Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
524 17

Dudarude


Free Mitglied, Effretikon

Floating Lines

Val Verzasca - Unbedingt eine Reise Wert. Es sind einfach super schöne Momente der Stille die man dort erleben kann.

S/W HDR aus S/W Aufnahmen in RAW
66mm / ISO 100 / f 16 / 1/15s
66mm / ISO 100 / f 16 / 1/4s
66mm / ISO 100 / f 16 / 1/50s

Kälte
Kälte
Dudarude

Kommentare 17

  • Dudarude 24. Juni 2008, 8:29

    Die natürlichen Farben waren aber von anfang an nicht beabsichtigt. Es sollte von anfang an ein S/W werden.
  • Rasiel 23. Juni 2008, 21:23

    wie einfältig: lass doch einfach die NATÜRLICHEN Farben. dann wirds keine weisse leinwand
  • Dudarude 23. Juni 2008, 15:35

    @Anfänger in Farbenlehre sollten vielleicht ruhig sein. Wenn ich kein Grau mehr habe, habe ich eine weisse leinwand.
  • Rasiel 23. Juni 2008, 15:28

    lass das grau weg..macht alles zu einem brei
  • Schneider Peter 25. Mai 2008, 11:16

    Super toll gemacht. Schärfe, Kontrast alles perfekt

    LG Peter
  • Dudarude 21. Mai 2008, 15:55

    @Bella
    In RAW wird da nix konvertiert... die Daten werden nach wie vor im Rohdatenformat in Farbe aufgenommen, und im Bildbearbeitungsprogramm wie PS CS3 sieht man das auch... alle Farbdaten sind immer noch da. 4 Kanäle: rot, grün, blau und alphakanal

    Gruss

  • bella 19. Mai 2008, 16:49

    vom direkt in s/w aufnehmen, sprich die Kamera konvertieren lassen, wird ja aus gutem Grund immer abgeraten..... da geht halt beim internen Softwaregesteuertem Konvertieren sehr viel verloren an Qualität. Ich würde mir auf Dauer lieber angewöhnen in Farbe aufzunehmen als RAW und etwaige Konvertierungen dann via Konverter oder PS zu machen..... hat ja auch den Vorteil das man das Bild eben auch in Farbe hat und alle Optionen offen....
  • Dudarude 19. Mai 2008, 12:17

    Hallo Bella,

    Ich nehme RAW S/W auf, ja. 3 Fotos. Mit Photoshop CS3 als HDR zusammenfügen. Das Original ist das daraus Resultierende JPG ohne grosses Tonemapping.

    Das andere ist leicht verändert.
  • bella 19. Mai 2008, 11:59

    Hallo Dudarude,
    sag mal nimmst Du direkt im s/w Modus auf? Weil das Original das Du verlinkt hast auch schon s/w ist......
  • Dudarude 19. Mai 2008, 11:40

    Hallo

    Ich habe mal eine Version von der Originalversion abgeleitet.

    Hier die Originale:
    http://image.snapmania.com/webimage/u0117409/CID-u0117409-6/?action=getimage;width=10000;copyright=(c)%20Daniel%20Hager;id=u0117409%3a28%3a1;height=600;checksum=915d0f22ca2cc3067bbd13d8be247878

    Hier die Bearbeitung:
    http://image.snapmania.com/webimage/u0117409/CID-u0117409-4/?action=getimage;width=1280;id=u0117409%3a28%3a2;height=600;checksum=3b5903727cc2d99b8fdea2479cf06207

    Danke für eure Anmerkungen. Per Definition HDR oder nicht... Piepschnurzwurscht. Die Methode wurde angewandt auf ein Kontrastreiches Objekt... Beim Tonemapping bin ich noch absoluter Anfänger, aber ich wollte nicht, dass man das HDR von weitem anhand von Schattenkonturen und entsprechenden Anzeichen erkennt.

    Danke nochmal
  • Christoph Büdenbender 17. Mai 2008, 23:40

    Ich seh´s wie Mitsubi, leider etwas flau...Aber ein Granatenmotiv!! Du hast doch die raw-dateien noch - probier doch eine "einfache" Variante mit stärkerem Kontrast....In meinen Augen einen Versuch wert...
  • Der Könich 17. Mai 2008, 20:13

    *lach*, punkt an @mitsubi und volle zustimmung ...
  • Mitsubi 17. Mai 2008, 16:59

    Aus dem Streit über den Sinn von HDR bei diesem Bild halte ich mich raus.
    Mir hat es ebenfalls zu wenig Kontrast.
    Es wirkt "weichgespült".
  • bella 17. Mai 2008, 15:27

    Also in der aktuellen Ausgabe des Fine Art Printer ist ein Artikel über HDR bei s/w...... und zwar mit genau dem Ziel Bilder kontrastreich und tonwertreich zu machen... eben um einen Kontrastumfang zu bewältigen, den der Sensor sonst nicht schafft und mit ausgefressenen Lichtern und abgesoffenen Schatten quittiert.....
    HDR ist ja kein Softmacher und schließt, ich nenne es mal, knackigere Kontraste nicht aus.
    Bei diesem Bild hier vermute ich mal fast hätte man aus einer, etwas knapper belichteten RAW-Aufnahme, mehr zaubern können als es hier mit HDR gelungen ist....
  • Michel Heck 17. Mai 2008, 14:37

    @ Nina D
    entsteht ein HDR durch kontrast anhebung oder komprimierung?