13. Fee


Premium (Basic)

flatline

@@@____________________Flatliners

Kommentare 35

  • Rudi Langer. 25. Oktober 2020, 20:58

    Starkes Bild. Etwas gothicesk aber als Fan von Psycho-Filmen gefällt mir der Stil.
    LG Rudi
  • Yuri ARTWORK 11. August 2020, 15:56

    Das ist großartig umgesetzt zum Thema "flatliners" 

    Leben/Tod.... Seele. Alles eng miteinander verwoben. 
    Das kommt sehr gut rüber durch das Bild !!

    LG Yuri
  • xDreamer 1. August 2020, 17:01

    Das macht Eindruck, was für eine Wirkung! Eine Arbeit ganz nach meinem Geschmack, bei der man durchaus im Kopfkino versinken kann! Chapeau!
    VG Detlef
  • manfred.art 1. August 2020, 15:35

    ich finde es etwas gruselig,  deine gedanken hätte ich gern gewusst!  verzeih bitte!  herzlichst manfred
  • Christoph Nitsche 28. Juli 2020, 16:48

    "Auch du wirst mal leben". Das Flüstern ins Ohr des Flatliners.
    VLG
    Christoph
  • Walter Christ 27. Juli 2020, 19:13

    das erinnert mich an Hamlet
    LG Walter
  • hans-jakob 25. Juli 2020, 15:55

    Irre-Gute Fotokunst!!!
    LG hans-jakob
  • José María Photo Art 25. Juli 2020, 8:50

    Ich finde dieses Foto großartig. Der Tod, der Schatten der uns täglich begleitet.
    Toll gemacht Fee.

    LG. José María
  • Frank Ebert 24. Juli 2020, 16:48

    Leben und Tod, zwei Seiten einer Medaille? wir werden es erst erfahren wenn es soweit ist,
    jeder für sich.
    Der Bildschnitt mit angeschnittenem Totenkopf vermittelt Dynamik und Spannung.
    Dem Gesicht dagegen fehlt der Ausdruck, denn durch die Augen schauen wir in die Seele eines Menschen. Leben ohne Seele und den Tod stets im Blick, welch eine düstere Metapher.
    LG Frank
    • 13. Fee 24. Juli 2020, 18:47

      Danke für Deine Gedanken zum Motiv.
      Gelesen und zustimmend genickt.
      Am Ende ist jeder für sich.

      Gruss
      Fee
  • side effect 24. Juli 2020, 15:43

    Hey ho, große Klasse dein Bild!
    Übrigens: Genau so stelle ich mir ein Sommerbild von dir vor ;-)

    LG
    U
  • Neydhart von Gmunden 24. Juli 2020, 14:24

    Liebe Frau Fee,

    solch harte Schnitte tun doch weh,
    das weiß doch jeder Operateur und
    verweist dabei auf das Folgemalheur.
    Kein Geist, nur Knochen, Sie Amateur !

    Zur Strafe geht's  für 14 Tage in die
    Pathologie, Knochen sägen und so !

    Alle denken an das Danach und an Nahtod und Ferntod.
    Ich denke zunächst an Hamlet ... ohne Kotelett,
    und dann, dann denke ich an Goethe und balle  derweil
    meine Faust.
    Und dann, dann denke ich an mein Mittagessen, welches
    ich mal wieder zur falschen Zeit zubereiten und einnehmen
    werde.
    Nur wegen ...... Bild betrachten.

    Eigentlich sehe ich dieses:
    der verständige Geist fragt den modernen zivilisierten Menschen
    von heute:
    "Soll ich Dich heimsuchen und Dir Erkenntnis bringen und Dich
    mit Wohltaten-Drang beschenken ?"
    Mensch:"Nein, lieber sterb ich" 

    So, jetzt geht's zum Essen bereiten ......

    Verspätete Mittagsgrüße an die Fee,
    Neydhart
    • 13. Fee 24. Juli 2020, 18:23

      dass Du beim Schreiben und Betrachten an Dein Mittagessen denkst, wundert mich gar nicht. :-)


      Ich baute mein Set mal wieder auf dem Küchentisch auf und kochte zeitgleich während ich fotografierte...

      warte mal, ich kochte nicht, ich habe muffins gemacht... :-)
      sorry, es waren muffins.

      Du siehst, so schließt sich dennoch der Kreis hin zum Motiv und bis in Deine Küche hinein. 

      Gruss Fee
  • seanachie 24. Juli 2020, 12:34

    Ich erinnere mich an den Film von 1990. Heftig, wie auch dieses Bild.
    Ich finde dein Werk ist klasse gestaltet. ZUm einen der harte Anschnitt des Schädels und der weniger starke Beschnitt des Kopfes. Dennoch haben wir dort durch den oberen Schatten ebenfalls einen starken Anschnitt, was enorme Spannung erzeugt, da die Emotionen nur duurch die Mimik des Mundes zu erraten sind. Das gibt Freiraum für eigene Interpretationen. Wie Henry kann ich das beispielsweise nicht sehen. Angst könnte durchaus vorhanden sein, aber auch Traurigkeit und so manches andere, was sich nicht so schnell erfassen lässt. Ein gewisser Horror kommt jedenfalls für mich durch.
    Ich finde es durchgängig gut. Kein Bild für´s Wohnzimmer, aber in meiner Galerie soll es seinen Platz bekommen. Lieben Gruß an dich,
    Kristian
    • 13. Fee 24. Juli 2020, 18:31

      Kristian,
      Danke für Dein fav.
      Das freut mich sehr, eben weil flatliners kein Motiv zum Liebhaben und fürs Wohnzimmer ist.

      Ich habe nicht einmal ein solches Wohnzimmer im Haus. :-)

      Danke auch fürs Mitteilen Deiner Gedanken zum Motiv.

      Gruss Fee
  • Henry Eicken 23. Juli 2020, 11:35

    Klasse Szene und der Kleine hat keine Angst.
    Gruss Henry
    • 13. Fee 24. Juli 2020, 18:31

      ist eine Angst vor dem Tod
      nicht auch eine Angst vor dem Leben? 

      Henry
      liebe Grüsse aus dem Ruhrgebiet
      Fee
  • Runzelkorn 23. Juli 2020, 11:35

    Na, nun hast Du es ja auch geschafft,
    für ´ne Stippvisite im Jenseits die Kamera
    mitzunehmen. Und auch wieder zurück
    ins Diesseits.
    Da sind wir Dir zu großem Dank verpflichtet,
    denn nun haben wir immerhin einen kleinen
    Ausblick in unser aller Zukunft.
    Sieht allerdings ziemlich höllisch aus und
    keineswegs sehr himmlisch.
    Vielleicht sollte man wieder beten lernen.
    Oder ist es schon zu spät?
    • 13. Fee 24. Juli 2020, 18:33

      Herr Runzelkorn,
      leider bin ich nicht so mutig wie Herr von Gmunden.
      Seine Abenteuer beeindrucken mich stets.
      Ich hingegen bin da eher ein Weich,- und LandEi   :-))

      Gruss
  • Bruder J. 23. Juli 2020, 9:11

    Ich habe den Film nicht gesehen. Das Bild ist klasse !
    • 13. Fee 24. Juli 2020, 18:35

      vom Thema her ist dieser Film bis heute in meiner Erinnerung.
      Mit Gänsehaut und einem Schaudern ob der Ereignisse.

      Gruss Fee

Informationen

Sektionen
Views 6.290
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ILCE-6000
Objektiv E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS
Blende 22
Belichtungszeit 2
Brennweite 16.0 mm
ISO 3200

Öffentliche Favoriten