Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

5.072 38

Gunther Hasler


Premium (Pro), Augsburg-Land

Filigran

Der beeindruckende Schwalbenschwanz (Papilio machaon) gehört zur Familie der Ritterfalter, er kommt in Deutschland weit verbreitet vor, ist aber nicht häufig. Er steht aber laut Roter Liste D bereits auf der Vorwarnliste bedrohter Arten, in Bayern gilt er noch als ungefährdet. Der Schwalbenschwanz ist besonders geschützt (BArtSchV). An Hügeln und Bergkuppen im Verbreitungsgebiet sieht man immer wieder Falter fliegen, sie sind dann auf der Suche nach dem anderen Geschlecht (Hilltopping).

Lebensraum: magere und trockene Wiesenflächen.
Raupenfutterpflanzen: Doldengewächse (Apiaceae), z.B. Wilde Möhre (Daucus carota subsp. carota), Fenchel (Foeniculum vulgare), Dill (Anethum graveolens).
Falternahrungspflanzen: bevorzugt violette Blüten, z.B. Rotklee (Trifolium pratense), Sommerflieder (Buddleja), Flockenblumen (Centaurea) u.a.
Bis zu drei Generationen, Flugzeit: April bis Juli, Juli und August und evtl., bei günstigen klimatischen Bedingungen, im September.
Flügelspannweite: 50 bis 75 mm.
Überwinterung: als Gürtelpuppe an einem Pflanzenstängel angesponnen.

Kommentare 38

Informationen

Sektion
Ordner And. Schmetterlinge
Views 5.072
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 8
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 100.0 mm
ISO 400

Öffentliche Favoriten