Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Fichtenzapfenwanze (7-7,5 mm lang)

Fichtenzapfenwanze (7-7,5 mm lang)

598 1

Dietrich WERNER


Free Mitglied, Köln

Fichtenzapfenwanze (7-7,5 mm lang)

Bei der gemeinsamen Untersuchung ihres Gartens am 17. März nach Wanzen entdeckte und fotografierte Lenora H. Stein diese Art, die den Namen Gastrodes abietum trägt.
Von ihrer Schwestern-Art G. grossipes (Kiefernzapfenwanze) unterscheidet sie sich durch das erste Fühlerglied, welches die Spitze des Kopfes kaum überragt. Beide Arten aus der Familie der Boden-, Lang- oder Samenwanzen (Lygaeidae), als dämmerungs- bis nachtaktive Tiere bekannt, die sich tagsüber meist verstecken, sind ober- und unterseits stark abgeflacht. In Deutschland überall dort verbreitet, wo Fichten oder Kiefern wachsen, daher auch in Gärten auftretend.

Kommentare 1

  • Bernd Bellmann 30. März 2005, 21:29

    Da habe ich durch dieses schöne Foto wieder einmal eine (oder sogar 2) neue Wanzenart kennengelernt, Danke.
    Gruß Bernd