Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
386 5

f†f

Am Ende muss sich auch das Kreuz beugen.

Kommentare 5

  • Dame Eda 19. Januar 2010, 11:40

    Hab mal den Titel geändert, damit einem der "Einstieg ins Bild" vielleicht ein bisschen leichter fällt...
  • Dame Eda 19. Januar 2010, 1:57

    @superkreativ...
    Danke für die ausführliche Kritik.

    Allerdings ist das kein "Versuch" von irgendwas, sondern einfach ein Foto das ich geknipst habe.
    Wer immer "man" auch ist - die "Anerkennung" dieses anonymen Gemiums ist mir herzlich egal.

    Was du mit "grösseren Bildwinkel vortäuschen" meinst, verstehe ich nicht. Diese Aufnahme wurde ganz normal aus dem Stand und auf Augenhöhe aufgenommen.

    Nichtsdestotrotz danke ich für die Kritik und nehme sie in mich auf.

    Grüsse
    Edna
  • superkreativerprofifotodesignkünstler 19. Januar 2010, 1:07

    zumindest kommst du der anvisierten bildsprache schon etwas näher. ohne die diskussion im forum, würde man diesen versuch womöglich sogar anerkennen - unter den bekannten umständen wird´s aber, zu recht, als nachahmerei ohne eigene intention gewertet werden.

    generell mangelt es dir an der fähigkeit, "grafisch" zu sehen, was sich auch an deinen anderen fotografien erkennen läßt. an dieser stelle sollte aber gesagt sein, daß es auch unter nt´lern kontroverse diskussionen ums pro, oder contra grafischer überhöhungen gibt.

    konkret zum bild:
    entweder aus augenhöhe, oder sogar über augenhöhe fotografieren. einen tieferen blickpunkt zu wählen, um einen größeren bildwinkel vorzutäuschen, scheitert spätestens am vordergrund. (es mag ausnahmen geben, aber sie sind nun mal das, was sie sind: ausnahmen.)
    das auto-sammelsurium zieht zu sehr den blick auf sich und lenkt eher ab.
    der kanaldeckel wäre für mich persönlich ein schöner grafischer einstieg ins bild gewesen.
    der kurvenspiegel wäre eine schöne möglichkeit, das umfeld abzubilden, während man sich auf ein grafisches detail der kirche/hecke/rasen-kombination konzentriert.

    verstehe diese hinweise aber bitte nicht als gebrauchsanleitung, so nach dem motto: nt hab´ ich jetzt auch in meiner sammlung; als nächstes versuche ich mich mal an wildlife... oder akt... oder katzen im studio... oder... oder...
  • Dame Eda 19. Januar 2010, 0:38

    Danke, ihr beiden.
    Stimmt, mich hat schon ein wenig der Ehrgeiz gepackt. Wird aber auch mit einigen - nach meinen Massstäben - interessanten Bildern belohnt. Und die "topografische Erforschung" meines Quartiers und der Stadt ist wirklich extrem spannend und macht mir einen Heidenspass.

    Ich glaube. das sieht man den Bildern - zumindest einigen davon - auch an, stimmt's?

    Grüsse
    Edna
  • Romana T. 19. Januar 2010, 0:19

    Sehr detailreich komponiert! Dich hat wirklich der Ehrgeiz gepackt! :-)

    LG Romana

Informationen

Sektion
Ordner Topo
Klicks 386
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz