Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
513 8

Harald Tienken


Basic Mitglied, Berlin

Feuerläufer

Ein festgelegtes Ritual, nämlich das Feuerlaufen, bei dem einige Männer über glühende Steine laufen, wurde uns im "Pacific Harbour Kulturzentrum" von Viti Levu / Fiji, geboten.

Kommentare 8

  • N. Claudia 13. Januar 2014, 5:31

    ob das wirklich noch zu deren rituale gehört oder vielleicht nur für die touristen zelebriert wird...
    ich mags ja gerne warm - aber über glühende steine laufen... dann doch lieber nicht...

    schöne zeit und lg.
    claudia
  • myart 7. Dezember 2013, 18:20

    ...das sind warscheinlich die berühmten
    “mullu mullu Männer “
    Das über erhitzte Steine laufen kenne ich von einem Fakier .-)
    vg
    carin
  • Ingeborg K 6. Dezember 2013, 22:09

    Ich weiß nicht, wie die Menschen das machen, aber offensichtlich verbrennen sie sich nicht dabei.
    Eine Reise in diese Gegend ist wohl auch ein besonderes Erlebnis, ein Leben, so völlig anders als bei uns.
    LG Ingeborg
  • rolvin 4. Dezember 2013, 23:07

    Klasse dokumentiert von dir. Ihr ursprüngliches Outfit extra für die Touris :-)) Tolles Foto. Lg Roland
  • Annamaria Regia 4. Dezember 2013, 20:39

    eine schöne fotografische Dokument,
    schönes Schießen
    Grüße Annamaria
  • B.Schalke 4. Dezember 2013, 19:17

    Doch das geht habs im TV schon gesehn in Indien
    Der Kopf wird ausgeschaltet dabei
    Nicht mal Brandblasen hatten die an den Fussohlen
    Reporter haben das gezeigt
    Klasse Doku
  • Peter Kollmeier 4. Dezember 2013, 17:12

    Ich kann mir zwar nicht vorstellen wie das gehen soll.
    Aber du hast es gesehen und es wird dann wohl so sein.
    LG Peter
  • Hans-Peter Möller 4. Dezember 2013, 15:13

    ...und das natürlich barfuss! Das wäre nichts für mich.
    Eine Szene wie aus längst vergangener Zeit, die Du uns gut präsentierst.
    Gruß Hans-Peter