556 1

Dominik 01


kostenloses Benutzerkonto, Burgenland

Feuer frei

kamen da wohl diese Raketen heraus?

Kommentare 1

  • DDA 28. Juni 2011, 17:27

    Das Bild zeigt die zwei Außenlastträger unter dem rechten Tragflügel einer MiG-21 einer späten Serie (wenn es eine DDR- Maschine war, dann ist es entweder eine "MiG-21M", "MF" oder "bis")

    Links im Bild ist der APU-13MT-1 Träger für die infrarotgelenkten (und mit Stickstoff gekühlten, die Flasche ist in dem Träger) Raketen vom Typ R13M oder R13M1 mit bis zu 15 km Reichweite. Die eigentliche Rakte hing in einer Führungsschiene darunter, die kleinen "Klammern" seitlich dienten der Arretierung der Steuerflächen der Rakete, während sie am Träger hing.

    Rechts im Bild ist ein Abschußbehälter von Typ UB-16/57UM für bis zu 16 ungelenke 57mm-Raketen vom Typ S-5. Diese gab es in vielen Untertypen mit Sprengköpfen für verschiedene Ziele oder als Störkörperwerfer mit einer Reichweite von 1800-2000 Metern. Aus jedem "Loch" kam ein drallstabilisiertes Raketengeschoß.

    Reicht das erst einmal? Sonst kann ich bei Bedarf noch ein paar Worte dazu verlieren.

    VG
    Axel

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Verkehr
Views 556
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz