Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.163 1

Fastmoker

Festmacherboot im Hamburger Hafen

Ein Schiffsbefestiger oder Festmacher ist jemand, dessen Beruf darin besteht, anlegenden Schiffen von Land aus beim Festmachen behilflich zu sein.

Typischerweise arbeitet er auf dem Kai oder auf der Pier. Ihm wird von Bord aus für jede Festmacherleine eine Wurfleine zugeworfen, die mit einer Affenfaust (oder ähnlichem) beschwert ist, damit sie weit genug und trotz Wind in die richtige Richtung fliegt. Mit der Wurfleine zieht er das Auge der Festmacherleine zu sich heran und legt es über den richtigen Poller. Danach ist es Sache der Schiffsbesatzung, die Festmacherleine mit einer Winde oder einem Spill steifzuholen und bordseitig zu befestigen.

Ein Schiffsbefestiger muss für seine Arbeit wissen, welche Poller in welcher Reihenfolge benutzt werden und wo ein Aufenthalt lebensgefährlich sein kann, falls eine Festmacherleine bricht (reißt) und ihn erschlagen könnte, schließlich wird gern die allererste Festmacherleine, nämlich die Vorspring, benutzt, um das Schiff vollständig abzubremsen.

Im Hamburger Hafen sind Festmacher selbständige Unternehmer und in der Arbeitsgemeinschaft Hamburger Schiffsbefestiger zusammengeschlossen. Sie suchen ihre Einsatzorte mit dem Auto oder mit eigenen Booten auf.

Ein Schiffsbefestiger bzw. Festmacher muss - da kein eigenständiges Berufsbild - eine Ausbildung als Bootsmann oder Matrose haben.(Wikipedia)

http://www.hamburger-schiffsbefestiger.de/

Kommentare 1

  • Jan van Dyke 29. August 2007, 22:50

    Na der haut ja richtig schön ins Wasser,dass sieht Galaktisch gut aus!
    Super Getroffen!

    Gruß Jan