Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Fast wie ein Fakir....

Fast wie ein Fakir....

602 9

Evelyne Sonanini


Pro Mitglied, Basel

Fast wie ein Fakir....

... liegt Meshua hier auf dem Gitterrost.

Ich weiss das Licht ist nicht optimal hab ich in der Zwischezeit gelernt, dass man nicht kurz nach Mittag Fotographieren soll, aber dieses Bild hat es mir angetan, zeigt es doch wie viel Vertrauen die Kleine zu mir aufgebaut hat.
Gitterroste sind für Hunde kein selbstverständlicher Untergrund zum laufen, liegen oder sitzen.

Kommentare 9

  • Angelice W 22. Mai 2007, 23:38

    Deine Info ist vortrefflich, denn das geht leider oft
    unter. Es ist nicht alles selbstverständlich was
    unser Hund macht. Das Urvertrauen, das sie in
    uns setzen rührt mich immer wieder erneut.
    LG Angie
  • Markus Sonja 22. Mai 2007, 19:04

    toll wie er das liegt, sehr schön getroffen.

    lg markus & sonja
  • Willy Trautwein 22. Mai 2007, 10:05

    Das Vertrauen das Meshua Dir entgegen bringt, hast Du dir redlich verdient, wie man sieht. Eine momnetane Situation die man im Bild fest hält, hat für mich jedenfals den grösseren Stellenwert wie die ausgefeilteste, und oft zu teure Fototechnik.
    LG willy
  • Kerstin Thümecke 22. Mai 2007, 10:01

    Ja, die Meshua (meine kleine Fleckennase) ist schon etwas besonderes!
    Der Eddi liegt übrigens auch gerne auf dem Gitter vom Kellerlichtschacht in der Sonne. Wahrscheinlich mag er die Luftzirkulation von unten. ;-)
    LG in die Schweiz!
    Kerstin :o)
  • Brigitte Kotek 22. Mai 2007, 9:28

    ich kann mich olaf nur anschließen:

    Ein aussie am morgen vertreibt kummer und sorgen - das passt bei meshua 100%ig.
    LG Gitti
  • Christiane Schneidler 22. Mai 2007, 9:13

    Auch hier hättest Du bewußt einen anderen Ausschnit wählen können, wie Du schon beim "Himmelhund" getestet hast. Bewußt mehr von oben, im ideal Fall blickt Meshua zu Dir hoch, damit die Wand im HG nicht zu sehen ist. Oder bewußt mehr von der Seite, damit die Wand einen klaren Kontrast bildet. Oder bewußt mehr von Vorne, oder, oder, oder ...
    Die Bildgestaltung und Technik macht den feinen Unterschied, zwischen Knipser und Fotograf (egal welche Kamera). Die Technik hast Du ja mittlerweilen und der Rest kommt. Ich arbeite ja immer noch an der Technik :-(
    LG Chris
  • Peter C. 22. Mai 2007, 9:10

    das macht er wirklich gut, schön festgehalten ;o)

    LG Peter
  • Olaf Schröder 22. Mai 2007, 7:53

    ich finde :
    Aussie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!
    schönes Bild und der Hund sowieso
    lg Olaf
  • makromarko 22. Mai 2007, 7:53

    Ein schönes Tier und
    auch lustig anzusehen.
    Ja, mit dem Gitter gebe
    ich Dir Recht, birgt doch auch
    eine erhebliche Verletzungsgefahr.

    Gruss Marko

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Meshua
Klicks 602
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz