Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
539 7

Herr Entum


Free Mitglied, alias tk

Kommentare 7

  • Herr Entum 11. April 2008, 15:54

    so sehe ich es auch, frau ke! er hat uns mit seinen melancholischen klängen zum ende einer durchzechten nacht in seinen bann gezogen...
    g.e.
    p.s. so etwas hat noch kein bestgeschulter antelefonierer geschafft!
  • Frau Ke 11. April 2008, 15:37

    in meinen augen ist es nicht schlimmer, sich sein brot mit musik zu erwerben als mit dem herumdrehen von schrauben oder antelefonieren von ahnungslosen - im gegenteil. ihn ziert ein kluges gesicht und er sieht aus, als sei er noch immer recht gut zu fuß. - seine gitarre hat er vielleicht verkürzt, um sie der portugiesischen Gitarre (siehe film) anzugleichen. Fado - ich liebe ihn zu hören.
    http://de.youtube.com/watch?v=XwhV1ivYNsQ
  • wws 10. April 2008, 16:02

    sehr gutes bild
    sehr gute bearbeitung
    - und ein bestürzendes motiv

    gruss wolfgang
  • -FG- 9. April 2008, 18:53

    Oh wei, wenn er nicht mal mehr die Gitarre hat, das ist echt Fado...
  • Lisa und Albert 9. April 2008, 15:23

    Geniale Tonung hast Du für Dein stimmungsvolles Bild gewählt.
    Es ist oft erstaunlich, was diese "Straßenmusikanten", die sich teilweise damit wirklich ihr täglich Brot verdienen müssen, an Können zu bieten haben.
    sg albert
  • Herr Entum 9. April 2008, 12:37

    petra, ich denke, dass es sich um einen umlenksteg handelt und die saiten auf der rückseite am korpusansatz gespannt werden.
    g.e.
  • PeLe 9. April 2008, 11:57

    aber wirklich Fado........! was ist denn bloß mit der Gitarre passiert..??
    lg petra