Bernd Niedziolka


Premium (Complete), Marschacht

Fachwerkhaus im Alten Land

Das Alte Land ist ein einzigartiger Landstrich. Er erstreckt sich von den Toren Hamburgs über 30 km südlich der Elbe bis hin zur Hansestadt Stade.

Der Name geht zurück auf holländische Siedler, die das Marschland an der Unterelbe urbar machten. Der früher besiedelte Uferrand an der Elbe war das alte Land und namensgebend auch für die neu kultivierten Ländereien der Siedler

Die Altländer Fachwerkhäuser zeugen von besonderer Handwerkskunst. Es handelt sich oft um alte und liebevoll restaurierte Bauernhäuser. Die Hauswände dieser Fachwerkhäuser sind wahre Kunstwerke, vor allem die Gefache mit ihren dekorativen Ziegelmustern. Das typische
Buntmauer-Fachwerk stammt wahrscheinlich aus den Niederlanden.

Auch die Giebelverzierungen sind Schmuckstücke. Häufig sehen Sie Pferdeköpfe, die sich anschauen oder auch voneinander weg blicken. Dafür gibt es unterschiedliche Interpretationen. Am Giebel angebrachte zepterähnliche Spieße sind wahrscheinlich heidnischen Ursprungs. Pferdeköpfe und Giebelspieße symbolisieren die Gefahrenabwehr. Schwäne kommen ebenfalls als Giebelschmuck vor. Sie sind wohl ein Vermächtnis der holländischen Siedler.

Fachwerkhäuser gibt es in vielen Gegenden Deutschlands und Europas. Die Basis bildet meist ein Schwellbalken, der auf Steinen liegt. Senkrechte Balken, die Ständer, werden mit waagerechten Riegeln stabilisiert und teilweise durch schräge Streben verstärkt. Die Zwischenräume, Gefache genannt, sind mit verschiedenen Materialien wie Stroh-Lehm-Mischungen oder Steinen gefüllt.

Magnolien im Alten Land
Magnolien im Alten Land
Bernd Niedziolka

Kommentare 85

Bei diesem Foto wünscht Bernd Niedziolka ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • ugraf61 17. Juni 2021, 16:33

    das ist ja ein Traum von Fachwerkhaus
    Gruß Uwe
  • Dagmars Welt 12. Juni 2021, 14:19

    Was für ein schönes, handwerklich fantastisches Haus.
    Sehr schön mit leichter Seitenansicht.
    LG Dagmar
  • reischra 21. Mai 2021, 17:00

    Ganz besondere Handwerkskunst zeigst Du hier und sehr gut erhalten. So sollte Altes erhalten werden. Schönes Wochenende! Reischra
  • Richard Schult 14. Mai 2021, 7:47

    Die Fassade - ein wahres Kunstwerk. Dazu ein Buchsbaum, wie man ihn in einer solchen Größe heute auch erst mal lange suchen muss.
    VG Richard
  • Frank Ebert 13. Mai 2021, 21:25

    Welch ein sehenswertes Fachwerkhaus und eine ebensolche Aufnahme, sehr schön.
    LG Frank
  • MarianneWogeck 13. Mai 2021, 19:11

    Ein ausgefallen schönes Fachwerkhaus, so sieht man sie selten und es mag eine Besonderheit des Alten Lands sein. Eine Bauweise, die sich vielleicht nur die Reichen leisten konnten. Ich weiß es leider nicht. Auch der gepflegte Vorgarten mit seinem Formschnitt Buchsbaum hat absolut seine Liebhaber - in alten Zeiten aber auch noch heute. Sehr schön fotografiert.
    Eine weitere Besonderheit scheint der Himmel zu sein?
  • Sigrid Warnke 11. Mai 2021, 13:13

    Das ist wirklich sehr schöne Fachwerkkunst. Der Buchsbaum im Vorgarten passt auch gut dazu.
    LG Sigrid
  • AnniNam 11. Mai 2021, 9:28

    Das ist wirklich ein wunderschönes Fachwerkhaus, sehr gepflegt und mit einem schönen Vorgarten !
    LG Anneliese
  • Egbert14 10. Mai 2021, 17:31

    ...einfach schön, das Häuschen!
    SG, Robert
  • noblog 10. Mai 2021, 17:02

    die wunderschön  gestaltete Hausfront hast Du
    klasse im Bild festgehalten
    LG Norbert
  • dodo139 10. Mai 2021, 13:04

    Wunderschön sieht diese Hausfront aus.
    VG Doris
  • Frank Mühlberg 10. Mai 2021, 12:04

    Sehr gut sieht es aus !
    VLG Frank
  • Axel Küster 10. Mai 2021, 9:15

    Das prachtvolle Fachwerkhaus hast Du sehr gut aufgenommen. LG Axel
  • Marina Luise 10. Mai 2021, 8:09

    Das erinnert mich sehr stark an ein Lebkuchenhaus mit Zuckerguss - irgendwie erinnerts an Hänsel und Gretel! ;)
  • Lila 9. Mai 2021, 18:23

    eine wunderschöne Architektur und klasse Foto davon !!!
    L.G. Lila