Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.770 9

René Zuch


Premium (Basic), Ins

Face 2 Face

Irgendwie haben es mir diese winzigen Tierchen im Nordsulawesi Urlaub 2015 angetan und das hat mitunter das Verhältnis zu meinen Mittauchern (auch innerhalb der Familie) etwas belastet.

Man kann vor so einem Gorgonienfächer schon ordentlich Zeit verbraten und Aussenstehende können einen dabei sehr leicht als geisteskrank einstufen.

Kommentare 9

  • Thomas Bannenberg 10. März 2016, 17:54

    Die scheinen zu deinen abs. Liebligen zu gehörte, mit so viele (beeindruckende) Portraits in deinem Archiv ;o) !!! Im Prinzip wurde ja schon alles geschrieben, dem ich mich sehr gerne anschließe.

    LG
    Thomas
  • Ortwin Khan 6. März 2016, 21:05

    Sensationell schöne Farben und spannender Schärfenverlauf . Die Leidenschaft bei der Entstehung eines solchen Bildes ist absolut nachvollziehbar!
    Liebe Grüsse, Ortwin
  • René Zuch 4. März 2016, 14:36

    @Ludwig
    Ja ich kenne diese Problematik. Ich habe sogar schon erlebt, wie ein asiatischer Fotograf ein Pygmy mit den Fingern zerdrückt hat, nachdem er sein Foto gemacht hat. Ich verabscheue das und versuche nur Bilder zu machen, wenn die Pygmies am Rand der Gorgonie sitzen.
    Gruss René
  • Sven Hewecker 4. März 2016, 9:50

    Zart und lovely .... so kommt das Wesen sehr schön beim Betrachter an.
    LG aus HH
    SVEN
  • Ludwig Luger 4. März 2016, 7:55

    allerbestens !, - was mir an Bildern dieser Art weniger gefällt, ist die Tatsache, dass Gorgonienfächer oft zerbrochen werden , - nur um an ein ' gutes ' Bild zu kommen, - wie von mir schon sehr oft beobachtet, insbesondere von den asiatischen ' Tauchkollegen '
    das ist aber nur ! meine pers. Einschätzung und richtet sich in keinster Weise gegen Dich
    Grüsse aus MUC
    Lu
  • L.O. Michaelis 3. März 2016, 23:43

    Bei der minimalistischen Schärfentiefe so punktgenau das Auge zu treffen, ist eine herausragende Leistung. Zielwasser? Soso, jetzt kenne ich dein Geheimnis. Werd´s die Tage mal ausprobieren!
    Gruß
    Lars
  • Elisabeth Verhuven 3. März 2016, 22:52

    Ja, da hast du perfekt geziehlt. HG Elisabeth
  • René Zuch 3. März 2016, 21:32

    @Reto
    Ich war auch zuerst auf Bangka und dann in Manado / Bunkaen. Beides war toll. Du wirst sicher jede Menge Freude dort haben. Um gute Makrofotos hinzubekommen empfehle ich ausreichend Zielwasser vor dem Tauchen zu trinken. Sven hatte ja kürzlich auch noch andere verbotene Substanzen empfohlen, aber das konnte ich noch nicht ausprobieren. ;-)
    LG René
  • scubaluna 3. März 2016, 20:40

    Wenn ich so deine Bilder sehe freue ich mich immer mehr auf meinen Nordsulawesi Urlaub (Bangka) im kommenden Sommer. Ob ich dann auch so tolle Bilder machen werde steht in den Sternen. Zeit hätte ich genug. Du hast es jedenfalls voll drauf. Auch hier sitzt die Schärfe super genau und mehr muss auch nicht sein (...aber auch nicht weniger). Da wo man hinguckt ist alles prima abgebildet und der Rest verschwimmt wunderbar. Das ist genau meine Wellenlänge. Voll chices Bild René !!

    LG Reto

Informationen

Sektion
Ordner Unterwasser
Views 1.770
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D800
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 11
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 105.0 mm
ISO 100

Gelobt von