ShivaK


Premium (World)

ewiges Treppensteigen

Oktober 2021

Kommentare 12

  • Claudia Britt 4. November 2021, 16:06

    Hinüberdämmern... die linke Treppe wiederholt sich rechts als ausgestanztes Negativ im Mauerwerk. Gefällt mir sehr gut. LG Claudia
  • s. monreal 30. Oktober 2021, 16:40

    Der Titel passt. Vielleicht nicht der angenehmste Traum, aber man wird sich am Morgen daran erinnern und sich nach seiner Bedeutung fragen.
  • Twin O Caulin 29. Oktober 2021, 13:40

    Das Gebäude links erinnert mich mit seinen schmalen Fenstern (albtraumhaft) an "Mulholland Drive". Und überaus spannend finde ich ja, dass die Laterne, die dort hinter der Fensterlaibung so halb versteckt und geduckt durch das Fenster lugt, rechts nochmal VOR der Mauer und OBEN am Fenster auftaucht - als Gespenst, als Andeutung.
    David Lynch pur!
  • Eva B. 28. Oktober 2021, 20:33

    Ich fühlemich beobachtet. Als würden in den rissen und Fenstern Augen sitzen.
  • Ute T... 28. Oktober 2021, 18:01

    Klasse! Ich dachte zuerst eher an Spiegelungen, als an ein composing. Das ist wirklich sehr gelungen, wie es die Linien fortsetzt und transparent überlagert...ein verwirrendes, aber wie bei Escher wohlgeordnetes Bild  . LG Ute
  • verocain 28. Oktober 2021, 12:13

    Sagenhaftes Bild, das ich gerne mal in Groß sehen würde. Es in der Tat wie aus deinem Traum im Halbdämmerschlaf des frühen morgens. Man findet sich nicht zu Recht, obwohl man glaubt allerhand zu sehen. Bemerkenswert find ich, dass die Treppe durch die Risse diagonal nach oben weiterzuführen scheint. eine ganz erstaunliche optische Wirkung
  • Alice Berlin 28. Oktober 2021, 10:23

    *****
    LG Alice
  • fotoGrafica 28. Oktober 2021, 10:23

    gelungene umsetzung
    gruss wolfgang
  • Bernadette O. 28. Oktober 2021, 9:17

    Du hättest auch Architektin werden können.
    :-)
  • kristofor 28. Oktober 2021, 8:58

    Fast nahtlos.
  • Thomas Tilker 28. Oktober 2021, 8:10

    Eine Treppen-Traum-Sequenz...viel Spielraum für Phantasie.
  • Zerwonke 28. Oktober 2021, 7:55

    “Träume sind wahr, solange wir sie träumen, und leben wir nicht immer im Traum?”
    (Honoré de Balzac)
    Gr au B