Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Es war viel los auf der Elbe

und endlich ein wenig Farbe am Bubendeyufer
Foto und bea H

Kommentare 12

  • Karla M.B. 25. Februar 2013, 13:50

    Klasse so als Pano...da hat man mal die ganzen Ausmaße dieser Giganten...,o))
    LG Karla
  • michael mandt 12. Februar 2013, 19:41

    bestens präsentiert.

    lg
    michael
  • T. Schiffers 12. Februar 2013, 12:10

    ...starke Idee, so als Pano,!!!....der paßte ja grad noch so aufs Bild.,-))Tino
  • Dirk Schüerhoff 11. Februar 2013, 13:32

    Dies ist einer dieser spartanischen Japan-Bauten
    von der Mitsui eigenen Werft Imabari.Von dieser
    Serie gibt es etwa 16 bis 20 Schiffe, denn acht dieser
    Schiffe sind an den Partner APL vermietet. Die APL
    France + Finland haben am Rumpf die Mitsui Farben
    + wo jetzt MOL steht, prangt dann ein enggeschriebe
    nes APL.SChiffe de länger vermietet sind, bekommen
    einen APL SChornstein mit weißem Adler auf rotem
    Grund, kurzfristiger vercharterte Schiffchen wie die
    APl Zeebrügge hat nur einen gelben Schornstein +
    der Rumpf trägt keinen ReederNamen. Diese
    Schiffchen haben im Schnitt 8.400 Teus und werden
    nur mit 20 bis 22 Leutchen gefahren. Meistens liegt
    das Managemant bei CSM/Columbia Ship Manage
    ment Filiale Hongkong und CSM ist eine der
    Reederei Bernhard SChulte nahestehende Gesell-
    schaft. Dazu gehört auch die Schöller-Gruppe.
    An Deck stehen alle Container der G 6 Gruppe,
    in der die Grand Alliance mit Partnern um Halo,
    OOCL + NYK fahren, sowie New World Alliance
    mit den Reedern MOL,APL+Hyundai, sowie der
    CMA-CGM Gruppe, die wiederum eine Slot-Charter
    Absprache mit APL hat und somit auch auf diesen
    Schiffen mit aufladen kann.
    Die Lademark erkennt man rechts unterhalb
    der grünen Linie beim Buchstaben O und rechts
    vom Buchstaben erkennt man die Markierungen
    wo die Schlepper beim Anlaufen drücken können,
    wie es beispielsweise in japanischen Häfen
    gemacht wird.Am Bug unter dem SChiffsnamen
    erkennt man das Zeichen für Wulstbug und das
    Zeichen für das Bugstrahlruder steht davon etwa
    10 Meter weiter nach Achtern entfernt. Die
    Positionslampe entdeckt man fast am Ende des
    vierten Deckcontainer-Stapels mit einem braunen
    und blauen und grünen Containern 3lagig aufge-
    setzten 40 Fuß Container. Dort endet auch die
    feste Reeling des Schiffes und geht dann weiter
    in einer offenen Reeling. Diese lange Bugseiten-
    verkleidung dient zum Schutze der langen Wellenim Pazifik oder Nordatlantik.Schiff ist achterlastig
    getrimmt, damit die Schraube guten Griff hat.

  • B. Lohse 11. Februar 2013, 0:49

    Wow,wieviel schwimmende Meter waren denn das?Hat ja ganz schön viel geladen.Gefällt mir sehr gut.

    GLG Birgit
  • insulaner-MS 10. Februar 2013, 18:17

    Deine "Pötte" sind immer wieder klasse Herbert!
    Gruss Matthias
  • Axel Sand 10. Februar 2013, 16:00

    Gut gemacht, Herbert.
    Gruß
    Axel
  • LimFoto 10. Februar 2013, 12:05

    Genial - das habe ich eben schon auf dem iPad bewundern dürfen. Da hat es mir schon echt gut gefallen.

    Gruß Frank
  • Sanne - HH 10. Februar 2013, 9:15

    in der Panoramaform sieht man erst...was für "Riesen" das sind..:)
    Wir scheinen immer zu verschiedenen Zeiten dort zu sein...:))) Sanne
    weil die Frage aufgekommen ist....
    weil die Frage aufgekommen ist....
    Sanne - HH
  • Beat Götschmann 10. Februar 2013, 7:21

    Einfach immer wieder eindrücklich deine Bilder dieser Frachter. Herrlich mit den Farben der Container.
    lg beat
  • skat 10. Februar 2013, 1:29

    Beeindruckend, so große Schiffe auf dem Fluss. Tolles Bild !

    Gruß, skat
  • Kirsten G. 10. Februar 2013, 0:42

    Der ist ganz schön lang, eine klasse Aufnahme, gefällt mir sehr gut.
    Lg
    Kirsten