Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.460 45

Angelika Witt-Schomber


World Mitglied, Heiligenhaus

Es ist Zeit ....

... daß wir aufhören zu kämpfen.

Die Tabletten schlagen nicht an, die Herazattacken häufen sich. Das letzte Stück Weg ist da und ich wünschte, ich wäre souveräner und weniger aufgelöst.

Ich möchte jetzt schon allen danken, die mir mit ihren Ratschlägen geholfen haben, das ist weit über die Bestimmung eines Fotoforums hinausgegangen und war mir ganz doll viel Hilfe.

Wir sind wieder da, wenn alles überstanden ist.

Kommentare 45

  • Luciano Leonio 31. Oktober 2012, 19:58

    Gran bella foto..
    Complimenti..
    un abbraccio
    Doc
  • Ossi-Bär 21. August 2012, 1:07

    Ein kleines Gedicht für Dich Angelika...
    Am Ende seines Lebens steht ein alter Mann vor Gott und sagt:
    "Herr, wenn ich mir die Spuren meines Lebens ansehe,
    dann sehe ich immer zwei Fußspuren im Sand: Meine und Deine.
    Doch Vater, in den schwersten Stunden meines Lebens sehe ich nur eine Spur.......... WO WARST DU DA ???"

    Und Gott antwortet:
    "Mein Kind, in den schwersten Stunden deines Lebens trug ich dich

    Gruß Simone
  • Ossi-Bär 21. August 2012, 0:55

    Hallo Angelika!
    Es ist immer sehr schwer einen geliebten Menschen oder ein geliebtes Tier loszulassen!!!
    Aber loszulassen bedeutet auch Schmerzen zu verhindern!
    Du wirst den richtigen Zeitpunkt schon finden :(((

    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und der kleinen Hoody eine gute Reise über die Regenbogenbrücke :(((

    Ganz liebe Grüße

    Simone und der Ossi-Bär
  • NIK-Fotografie 22. Februar 2012, 18:54

    Es tut mir so unendlich leid...und doch ist es so, daß man weiß, wann die Zeit gekommen ist....mit Tränen in den Augen drück ich dich ganz fest und denk an euch!!
    Nicole
  • Corinna Fischer 11. Dezember 2011, 11:26

    ...lese es jetzt erst...hoffentlich erreichen Dich meine sehr traurigen Grüße und die feste Umarmung! :-(
    Ganz liebe Grüße
    Corinna
  • Petrosilius Krallemann 5. Dezember 2011, 22:05

    Niemals geht man so ganz...
    Im Süden Deines Herzens wird sie ganz bestimmt weiterleben.
    Dem obigen Gedicht kann ich mich nur noch anschließen.
  • Anke Behrendt 3. Dezember 2011, 20:35

    Wer liebt muss loslassen können



    Den richtigen Zeitpunkt zu finden ist sehr sehr schwer.

    LG Anke
  • sylvinchen 2. Dezember 2011, 19:29

    Liebe Angelika,
    mir laufen die Tränen. Ich wünsche Dir ganz
    viel Kraft und Hoody keine Schmerzen mehr.
    Ich bin im Moment sehr selten hier, aber ich
    schaue immer bei Dir rein, weil Deine Bilder
    und Geschichten von Deiner süßen Bande
    mich oft zum Lachen und auch manchmal zum
    Weinen gebracht haben. Ich liebe die kleine
    Hoody, es wird eine große Lücke geben, wenn
    sie nicht mehr da ist. Danke, dass wir die Bande
    kennenlernen durften;-)))
    Alles Liebe, ich bin in Gedanken bei Euch, Sylvia
  • Sandra Hahn 2. Dezember 2011, 18:32

    Liebe Angelika,
    ich wünsche Dir viel Kraft für das Kommende.Es tut mir sehr leid....
    Drück Dich !
    Sandra
  • Petra Schiller 2. Dezember 2011, 15:36

    och je .... ich drück dich mal.... das ist so schlimm....


    traurige grüße petra
  • Johanna Bettighofer 1. Dezember 2011, 23:22

    Angelika, es tut mir wirklich sehr Leid. Aber irgendwann ist es soweit und sie hatte ein wunderbares Leben bei dir.
    Fühl dich fest gedrückt!
    Johanna
  • Manu65 1. Dezember 2011, 23:11

    Oh je. :(
    Ich bin in Gedanken bei dir...

    Die Regenbogenbrücke

    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
    Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.

    Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.

    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
    und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
    Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
    die sie auf Erden so geliebt haben.

    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
    bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
    Die Füße tragen es schneller und schneller.

    Es hat dich gesehen.

    Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
    nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn fest.
    Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
    und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.

    Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

    Mitfühlende Grüße
    Manu
  • elly b. 1. Dezember 2011, 21:36

    *
  • Whippetfamilie 1. Dezember 2011, 20:32

    Bin sehr traurig das zu lesen, ich wünsche Dir ganz viel Kraft in diesen schweren Stunden und der kleinen Hoddy einen schmerzfreien Weg über die Regenbogenbrücke. Meine Gedanken sind bei Euch,
    traurige Grüße Vicky
  • Karla2 1. Dezember 2011, 19:57

    Viel Kraft euch bei eurem Abschied der süssen Grauschnute! Ich hab Gänsehaut und kann euch so gut verstehen....schön dass ihr das mit ihr zusammen durchsteht, das haben unsere Fellfreunde verdient. traurige Grüsse Karla

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Hoody
Views 2.460
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten