Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Es grünt nicht mehr...

Es grünt nicht mehr...

998 10

Raoul Brosch


World Mitglied, Leipzig

Es grünt nicht mehr...

Im Zuge der Baumaßnahmen "City-Tunnel-Leipzig" wird zur Zeit die Waldbahn Gaschwitz-Plagwitz saniert.
Die Strecke soll bis 2014 für den Umleitungsverkehr genutzt werden, eine weitere Nutzung bis 2020 ist geplant. Eine darüber hinausgehende Nutzung und die Einbindung in das EStw wird zur Zeit diskutiert.
Anwohner und Bürgerinitativen fordern dagegen die Stillegung der Strecke.
Die Bahn hält dagegen, "Wer an einer Eisenbahnstrecke baut oder wohnt, darf sich nicht wundern, wenn dort auch Züge fahren".
Die Strecke wurde 1879 eröffnet und bis Dezember 2002 fand planmäßiger Personenverkehr (zuletzt S-Bahn Gaschwitz-Plagwitz) statt, seit 2004 wurden lokale Güteranschlüsse an der Strecke nicht mehr bedient, die Waldbahn blieb aber auch nach 2004 für Güterzüge und Umleitungen in Betrieb.

2008 sah es an der Strecke noch so aus:

Es grünt...
Es grünt...
Raoul Brosch

Kommentare 10

  • hubilein 17. November 2009, 23:03

    Ich laufe dort regelmäßig dran vorbei und verfolge somit den Werdegang vor Ort. Deine beiden Aufnahmen zeigen den Unterschied von "Tag und Nacht" - ein gute Doku.
    Bin selber gespannt, wie es dann wird, die Bimmel Linie 9 soll ja auch wegfallen. Dabei fährt sie alle 10 Minuten, was nicht zu verachten ist.
    LG hubilein
  • Bickel Paul 15. November 2009, 6:52

    Herrlich die Aufnahme, und auch Dein Kommentar, Ja leider ist es so über alles wird gemeckert Eisenbahn, Glockengebimmel, Kuhglockengeläute, aber ne Autobahn vor der Haustüre da ist man grosszügig.
    Gruss Paul
  • UweR 14. November 2009, 20:02

    Ich denke die Anwohner werden sich nach einiger Zeit daran gewöhnt haben. Habe auch mal direkt an einer Bahnlinie gewohnt, mir hats gefallen. Obwohl ich damals noch nicht fotografiert habe.
    VG Uwe
  • Tho Li 14. November 2009, 18:42

    Schön mal den Vergleich zu sehen. Fein dokumentiert von Dir!
    LG, Thorsten
  • Neydhart von Gmunden 14. November 2009, 17:19

    Schwieriges Thema ... letztlich bin ich für die Bahn; die bekannten Alternativen haben mehr Umweltzerstörung im Gepäck; dennoch: gelungenes Foto und gelungener Vergleich.
  • WolfgangO. 14. November 2009, 16:03

    Gleise wech? Sehr gut hast du diesen Zustand dokumentiert.
    LG
    Wolfgang
  • Raoul Brosch 14. November 2009, 11:17

    Die Umleitungen beginnen, wenn die Strecke Stötteritz-Gaschwitz für den ICE ausgebaut wird.
    Ein Problem ist die Schranke in der Rathausstraße.
    Da haben die Bahngegner Bedenken wegen der Schließzeiten. (obwohl es einen Fußgängertunnel gibt und Autos die neue Unterführung Seenallee oder die Breitscheidstraße benutzen könnten).
    Eine EBÜT Anlage wird wohl nicht so einfach zu realisieren sein, weil der Schrankenposten ja noch die Fahrleitungen abschalten muss, wegen des schienengleichen Üerganges mit der Straßenbahn.
    Wenn man aber z.B. bedenkt, wie viele LKW nur einen Güterzug ersetzen müssten, die dann die Straßen verstopfen...
  • Thesmi 14. November 2009, 10:08

    Frei nach dem St. Floriandsprinzip.
    Ich wohne ruhig. durch meine Straße fährt keiner. Aber bitte macht Platz : Ich komme mit meinem Auto und fahre und parke wo ich will.

    Die Bahn ist allemal besser als 100 LKW.
    L.G. Harald



  • decay 14. November 2009, 3:27

    Was für ein hübsches Bild, find
    ich ehrlich total klasse! Eine
    ganz tolle Arbeit, weiter so!

    lg
  • Gabi K. 14. November 2009, 2:34

    Wenn zwei sich streiten, freut sich der dritte - wer mag das in diesem Fall wohl sein ?
    Sieht aber nicht gerade nach baldigem Zugverkehr aus?
    lg,gabi