Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Erster Versuch - Tipps?!?

Erster Versuch - Tipps?!?

551 5

Dominic Marquedant


Free Mitglied, Freiburg

Erster Versuch - Tipps?!?

Mein erster Versuch ein paar Gummibärchen abzulichten.
Bitte um sachliche Tipps zur Verbesserung.

Einstellung: 105mm - ISO 500 - F10 - 1/8sec. - Freihand
Leider besitze ich weder ein Stativ noch ein Macro-Objektiv.
Bearbeitung: Nur Zugeschnitten.

Kommentare 5

  • Karsten-B. 26. Januar 2010, 13:19

    Okay... auch ich habe mich als Hobbyknipser diesem Thema angenommen. Ohne Stativ und Makro wird das nichts, bzw. nur schwer etwas. Die Schatten hätte ich noch nachträglich beseitigt und dem ganzen ein wenig mehr Kontrast gegeben.
    Probieren... ich hatte auch viel Ausschuß. ;)
    LG
    Karsten
    Geballte Power
    Geballte Power
    Karsten-B.
  • Daniela Mehliß 22. Januar 2010, 16:28

    Ich finds schon recht gelungen. und da du sonst nix weiter bearbeitet hast, sehr gutes Ausgangsbild würd ich sagen. Ich spiel dann in PSE immer bissel rum, so wie es mir gefällt... Ein Gummibärchenbild will ich die Tage auch mal noch machen. -)

    @Daniel: Danke für die Erklärung. Ich finds immer klasse wenn sich User hier die Mühe machen auch was zu erklären. Top!!!
  • Dominic Marquedant 22. Januar 2010, 9:04

    OK, danke, ich hab keine möglichkeit auf ein Studio, ich bin ja schließlich nur Hobby-Knipser.
  • Daniel.Aschoff 22. Januar 2010, 8:59

    Was ist Hey-Key?
    Die Bilder zeigen helle bis weiße Flächen im Hintergrund und hellfarbige oder hellgraue Farbtöne in der Darstellung der Objekte. Wichtig ist bei der High-key-Fotografie eine gleichmäßig weiche Ausleuchtung der hellen Hintergründe und Motive. Ebenso empfiehlt sich auch häufig eine leichte Überbelichtung von ein bis zwei Blenden.

    Um ein High-key-Bild im Studio technisch fachgerecht auszuführen, sind eine Belichtungskorrektur und ein beleuchteter Studiohintergrund notwendig. Alternativ kann auch mit digitaler Nachbearbeitung der gleiche Effekt erzielt werden.

    Spezifisch für die High-key-Technik ist, dass der Schwerpunkt nicht auf der Formenmodellierung liegt, obwohl das für versierte Fotografen auch möglich ist, sondern eine verfremdete Darstellung mit Unterdrückung kleinster Bilddetails und Hautunreinheiten bei den dargestellten Personen angestrebt wird. Aus letzterem ergibt sich auch die besondere Eignung für die Werbe- und Modefotografie, weil hier häufig eine nivellierte Darstellung von Personen als Typ erwünscht ist.

    VG Daniel
  • Dominic Marquedant 22. Januar 2010, 0:12

    Danke, könntest du mit noch verraten was ein "Hey-Key" ist, hab davon noch nie etwas gehört?