2.460 3

Roland Lubiger


Premium (World), Dresden

Erschöpfung...

Rast auf 4800m nach einem gewaltigen Aufstieg.
Auf dem Weg zum Khumbu- Gletscher nur wenige Gehstunden vom Everest- Basislager entfernt.
Eisige Kälte- und trotzdem wärmt die Sonne.
Wenig Schnee, klare Luft und Trockenheit im Dezember.
Weihnachten in Nepal.
Im Vordergrund ruhend mein Sohn Bertram.
Minolta Dynax 9xi

Kommentare 3

  • JOchen G. 16. Dezember 2002, 12:47

    @Roland,
    wie gut, denn bei dem Erschöpfungszustand, den man erkennt, hätte man sonst Sorge vor dem weiteren Bergweg haben müssen.
    LG
    JOchen
  • Roland Lubiger 15. Dezember 2002, 1:20

    Hallo Jochen,
    an diese Steinhaufen sind Gedenktafeln angebracht, für diejenigen denen es nicht vergönnt war diesen Weg vom Everest zurückzugehen. Wer diese grandiose Landschaft nicht erlebt hat urteilt oft- selber schuld, warum gehen sie da hinauf?
    Ob der Tod auf einer überfüllten deutschen Autobahn oder auf der Intensivstation menschlicher ist sei mal dahingestellt....
    Für uns bergbegeisterte Wanderer ist diese Steilstufe bei diesem Wetter ein wahnsinnig schönes Erlebnis. Von hier gehst Du nur noch langsam und gemütlich ansteigend zum Everest Basecamp am Khumbu Gletscher und genießt dabei den Blick auf die höchsten Berge der Welt.
    Gruß Roland
  • JOchen G. 13. Dezember 2002, 10:11

    Lieber Roland,
    tolle Leistung!
    Sag mal, die Steinhaufen sehen so gestaltet aus, haben sie Wegweiserfunktionen oder sind das Gebete o.ä.?
    JOchen

Informationen

Sektion
Ordner Nepal Tibet
Views 2.460
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz