Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Erlenschaumzikade (I)

Erlenschaumzikade (I)

1.903 9

vitagraf


Premium (Complete), Einhausen

Erlenschaumzikade (I)

Aufnahme: 24.05.2014 (Freihand, Bildschnitt 2200 x 2200, Blitz/Sonnenlicht)

Vgl.:

Erlenschaumzikade(III)
Erlenschaumzikade(III)
vitagraf
Erlenschaumzikade(II)
Erlenschaumzikade(II)
vitagraf

Kommentare 9

  • Gabi QL 1. Juni 2014, 1:16

    Da kann man nur staunen wie gestochen scharf und detailgenau du diesen Winzling abgelichtet hast. Ganz große Klasse.
    Meine Lieblings-Minis sind Springschwänze (Collembola), hast du die schon mal versucht zu fotografieren? Sind sicher auch eine schöne Herausforderung an dich, und mich würde interessieren, wie groß sie sich mit deiner Ausrüstung darstellen lassen....
  • Volker Tiepelmann 26. Mai 2014, 19:56

    sie ist ja riesengroß aus dieser Perspekive! sehr schöne Detailschärfe
  • Volkmar Nix 25. Mai 2014, 12:04

    Ein perfektes Makro der Schaumzikade.
    Sehr schön sind die Details des Kopfes zu erkennen, die ich vorher noch nie sah.

    Liebe Grüße
    Volkmar
  • IngoR 24. Mai 2014, 20:19

    Der Winzling sieht gewaltig aus. Tolle Aufnahme ist dir da gelungen. Ich habe heute "nur" ein paar Nester der Wiesenschaumzikade gefunden.

    Viele Grüße, Ingo
  • Clemens Kuytz 24. Mai 2014, 19:25

    *K*L*A*S*S*E* Makro
    lg clem
  • tiny1 24. Mai 2014, 18:07

    Wer weiß, wie klein die Zikaden sind, wird den Hut ziehen für diese Aufnahme. Tolle Details sind erkennbar. Und zum Thema Sonne: Ja, davon hätte ich mir heute auch weniger gewünscht. Auch mir hat sie einige Bilder "vermackelt". :-) LG Tiny
  • Tania Skaradek 24. Mai 2014, 17:53

    Harmless creature ... but it looks eerily:-)))
    Fine picture, Erhart!
    Regards
    Tania
  • vitagraf 24. Mai 2014, 17:36

    Zuviel Sonnenlicht kann genauso unangenehme Überstrahlungen ergeben wie ein zu harter Blitz. Ich verwende hier einen aufblasbaren transparenten Blitzvorsatz, der wie ein Riesenscheinwerfer aussieht und die Fläche gut ausleuchtet. Zudem setze ich lieber ISO 800 als ISO 100 ein, da man damit das Blitzlicht deutlich weniger benötigt. Ideal ist eine feine Mischung aus Licht eines bewölkten Himmels und eines Blitzes. Die Blende schließe ich gerne möglichst weit, um Schärfentiefe zu erreichen. Die 5D III zeigt hier bei Makros keine für mich erkennbare Beugungsunschärfe.
  • dersvenni1976 24. Mai 2014, 17:26

    genau so eine wollte ich heute in rot/schwarz auf biegen und brechen erwischen - aaaber leider zu viel Pfeffer im Insekten Po und .... kann es sein, dass direktes Sonnenlicht die Makros vermackelt ?! habe nicht ein wirklich scharfes Bild hin bekommen ? also leicht bewölkt und dann mit Blitz wird deutlich schärfer, als im direkten Sonnenschein :-) tja

Informationen

Sektion
Ordner Wanzen, Zikaden
Views 1.903
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv Canon MP-E 65mm f/2.8 1-5x Macro Photo
Blende 16
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 65.0 mm
ISO 800

Gelobt von

Öffentliche Favoriten