Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
222 5

Jane C


World Mitglied

Erhaben

Der Elisabethenbrunnen ist einer der bekanntesten Brunnen der Kurstadt Bad Homburg vor der Höhe. Er fasst eine Quelle, die 1834 vom Arzt Eduard Christian Trapp als Heilquelle zur Linderung von Magen- und Darmerkrankungen wiederentdeckt wurde.

Quelle und Brunnen sind nach der Prinzessin Elisabeth benannt, der Gemahlin des Landgrafen Friedrich VI. von Hessen-Homburg und Tochter des englischen Königs Georg III.

Der Brunnen wurde mehrfach umgestaltet. Seine heutige Form mit Rundtempel und Marmorskulptur der griechischen Göttin Hygieia erhielt er 1918 unter Kaiser Wilhelm II. durch den Bildhauer Hans Dammann.

Für die Öffentlichkeit gibt es in Sichtweite - am Rande des Kurparks - eine einfach gestaltete Zapfstelle in unmittelbarer Nähe der Straße.
Quelle: Wikipedia

Kommentare 5

  • Vitória Castelo Santos 5. März 2015, 20:47

    Sehr sehr gut
  • Jü Bader 1. März 2015, 19:26

    Toll fotografiert. Der warme Sandstein sieht natürlich mit dem frischen Grün sehr gut aus. Bald bin ich auch mal wieder auf der Durchfahrt dort!!!
    lg jürgen
  • CarloC5 1. März 2015, 19:03

    Mein Gott, das Bild kippt. Ist ja schrecklich. Aber für deutsche Genauigkeit: drehe es doch bitte um 0,8364° nach links.
    Ich finde man sollte es nicht übertreiben.
    LG
    Carlo
    Peter - nicht böse sein!
  • Peter Arnold 1. März 2015, 15:23

    Sehr schön in Szene gesetzt und der Bildaufbau optimal.
    Wenn jetzt nur noch das Bild ausgerichtet werden würde wäre es top.
    (Das Bild kippt nach rechts)
    LG Peter

  • olympM1 1. März 2015, 14:52

    Erhaben schön wird das getragen
    und wenn sie Kopfweh dann so haben
    dann hilft man eben wie man kann
    wichtig ist, es bleibt der Plan. :-)
    LG Dieter