Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Annelie S.


Pro Mitglied, Region Stuttgart

Entdeckung der Langsamkeit

Ich fragte eine Schnecke,
warum sie so langsam wäre.
Sie antwortete, dadurch hätte sie
mehr Zeit, die Welt zu sehen.

Wolfgang J. Reus, deutscher Journalist und Lyriker


_____


50mm - f4 - 1/1250sec

_____

Kommentare 36

  • Michael Jo. 8. Januar 2018, 23:37

    + + + .. !
  • Annelie S. 11. September 2010, 15:43

    Besten Dank allen!
    LG Annelie
  • Joachim Kalkhof 31. August 2010, 11:48

    Eine runde Sache: Das Bild (perfekt), der Titel und der Text - zum Anschauen und zum Nachdenken!
    LG Joachim
  • Hanne L. 20. August 2010, 20:28

    Ganz starkes Portrait!! Sehr innig und sensibel ...
    Liebe Grüße, Hanne
  • Biggi Oehler 18. August 2010, 19:00

    Perfekter Schnitt, wunderbar eingefangen und sehr gut in de Tonung.
    LG.
    Biggi
  • Walter Zeis 16. August 2010, 13:58

    sehr gute entsprechung von bild und text.
    lg walter
  • Gaby Wo 15. August 2010, 19:37

    Wieder ein ganz besonders wirkungsvolles Bild durch Aufmachung und Darstellung! Aussagekräftig.

    HG Gaby

  • Brigitte Rosenbach 15. August 2010, 14:23

    Mag ich sehr Annelie - es erzählt!
    Auch die s/w-Umwandlung finde ich sehr gelungen.
    Und den Spruch unterschreib ich sofort..;-)
    LG Brigitte
  • Alfred Held 15. August 2010, 12:17

    Hallo Annelie
    deine Diagonale Darstellung zeigt eine angenehme Bildwirkung
    durch diese Ausführung wird der Bezugspunkt genauer betrachtet
    gut gelöste Lichtverhältnisse
    Gruß Alfred
  • Iris Offermann 15. August 2010, 12:07

    Ein sehr gutes SW Foto liebe Annelie. Nicht jedes Kind
    würde sich dafür Zeit nehmen, eine Schnecke zu beob -
    achten.Hier passt alles; vom Bildaufbau über feine Kon -
    traste und Schnitt bis zu einer perfekten Perspektive. Die
    Worte von Reus sind dann noch ein i - Tüpfelchen, die
    Deine Arbeit noch einmal interessanter gestalten.
    LG iris
  • Udo P. 14. August 2010, 23:56

    nicht einfach für kinder,wo doch alles so hektisch ist
  • Ralf J. Diemb 14. August 2010, 18:32

    Beim Lesen des Titels fiel mir ein, wie ich mit Begeisterung das Buch von Nadolny gelesen habe und bei einem Englandbesuch die Geburtsstadt von John Franklin aufsuchte und mir sein Denkmal betrachtete, weil ich wissen wollte, wie der Mann zu Lebzeiten aussah.
    Dein Bild ist gerade durch die Schräge sehr spannend, wie schön, dass der Junge "sich die Zeit nimmt", die Beobachtung auf sich wirken zu lassen.

    LG Ralf
  • Horst Hoffarth 14. August 2010, 17:17

    Ein sehr schönes Kinderportrait. Kopf, Hände und Objekt des Interesses dicht beieinander. Sehr gelungen die Grauabstufungen. Der diagonale Aufbau ist eine tolle Idee. Ohne ihn wäre es wahrscheinlich auch schon eine gute Aufnahme geworden.
    Gruß, Horst
  • Marianne Th 14. August 2010, 16:18

    Einen ganz besonderen Blickwinkel hast du hier wieder gewählt, der das Bild besonders eindringlich macht.
    Konzentration und Entdeckerfreude spiegeln sich im Gesicht des Kleinen.
    LG marianne th
  • Gerd Frey 14. August 2010, 14:39

    da passt ja wieder alles!
    seht schön.
    vg gerd

Informationen

Sektion
Ordner Szenen und Momente
Views 909
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten