Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
endlich geschafft

endlich geschafft

354 29

endlich geschafft

bei genügender ausdauer zeigt sich auch erfolg ! es muss wohl Wochen gedauert haben, bis dieser starke ast von der spechtente gekappt war. nun sitzt sie stolz auf ihrem vollbrachten werk ;-)

Kommentare 29

  • Brigitte Specht 29. April 2018, 11:55

    ...eine witzige Momentaufnahme mit deinem Text dazu..:-)
    Einen schönen Sonntag wünscht dir Brigitte!
  • Beate Radziejewski 4. März 2018, 12:09

    wenigstens mal einer, der sich nicht rausredet und seine Taten zugibt...
    oder sollten einem da Zweifel kommen und es ist ein kleiner Angeber :)
    jedenfalls ist es ein herrliches Motiv zum Schmunzeln .. danke dafür
    LG Beate
  • Rob. Mueller 2. März 2018, 21:01

    Diese Ente schmückt sich eindeutig und schamlos mit falschen Federn!!!!! Bei dem stumpfen Schnabel....keine Chance! Der Spaßfaktor überwiegt! Gruß Robert
  • Marina Luise 2. März 2018, 12:10

    Die Ente saß auf einem Baum -
    der war geknickt - man glaubt es kaum!
    Und horch - er war auch morsch!
    Vor Wochen hat sie dran gerochen,
    es kam ein Würmlein rausgekrochen.
    Da sprach sie zu dem Baum, der morsch:
    "Ich bin der Bäumefäller Schorsch!"
    Und machte sich dann gleich daran,
    fing wie bekloppt zu hämmern an!
    Der Baum klang dumpf und hohl
    der Ente wurde wohl!
    "Der steht hier nicht mehr lang!"
    Dem Baume wurd' es bang...
    Da gab es ein Getöse
    der Baum brach durch - echt böse!
    Und oben sitzt der Entenzwerg
    und guckt sehr stolz da auf sein Werk!

    Der Baum treibt ihm mit frohem Gruß
    nen fetten Spreisel in den Fuß! ;)
    • Günter K. 5. März 2018, 9:23

      ja, da sitzt der Schreihals schon einige Tage und freit sich, dass seine Ausdauerleistung mit deinen lustigen Versen bedacht hat wurde. das ist ein kleines Inselchen im hinteren Bruchseebereich, letztes jahr brüteten dort noch reiher. Also das Gehabe von der Spechtente war schon imponierend, ob er seine freunde und Verwandtschaft zusammenrufen wollte, um sein Werk anzupreisen, wer weiß. Möglicherweise ;-) Danke für Deine treffenden Reime ;-) Sowas kann ich gar nicht ...
    • Marina Luise 5. März 2018, 13:24

      :) Gibt's da eigentlich noch die Wasserschildkröten? War schon ewig her - aber die leben ja auch lange! :))
    • Günter K. 5. März 2018, 16:03

      ja, die gibt es noch. eine ältere dame machte mich mal darauf aufmerksam ;-)
    • Marina Luise 5. März 2018, 19:50

      Ich mag die - danke - gute Nachricht! ;)
  • Manuel Gloger 2. März 2018, 11:02

    "Hier oben kann mich der Günter doch nun wirklich nicht übersehen. Was man doch für einen Aufwand treiben muss, um endlich mal ins Internet zu kommen. Als Spechtente hat er mich verkauft,; dabei waren meine Vorfahren sogar Haustier bei Tutanchamun."
    • Günter K. 2. März 2018, 11:06

      ja, wahrscheinlich wurde die Spechtente in ihrer Kindheit von den Eltern vernachlässigt, weil sie so etwas außer der Reihe lief und äste entfernte und kleine baumhöhlen fertigte. das ist schon befremdlich für die erziehungsberechtigten. aber nun ist sie selbstbewusst, unternehmungslustig und auf dem wege hunderttausende von klicks zu ernten ;-)
  • Ruth U. 1. März 2018, 19:34

    Da es nur noch ganz seltene Exemplare dieser Spezies gibt, ist Dir sowieso ein sensationelles Foto gelungen, die letzten Spechtenten wurden an der Nordsee gesichtet, dass nun auch eine Spechtente in Hessen aufgetaucht ist, erstaunt die Fachwelt ... obwohl sie unter Naturschutz stehen, sind es vor allem Angler und auch Förster, die nicht gut auf die Spechtente zu sprechen sind, denn das Abholzen stört doch sehr die Ökologie der Wälder und auch der Gewässer, da die Spechtente nach Biberart, Staudämme baut, die vielen Fischen den Weg zum Angler versperren ... nichtsdestotrotz müssen wir alles daran setzen, diese wundervolle Entenart zu erhalten ... es besteht Hoffnung, dass diese, von Dir fotografierte Spechtente, nicht allein ausgewandert ist, sondern ihre Familie mitgebracht hat und es wäre eine große Freude, wenn es im Frühling neue kleine Spechtenten geben wird.
    Ich bitte Dich, Günter, bleib ihr auf der Spur, beobachte sie weiterhin und berichte vom Nachwuchs, den es hoffentlich geben wird.
    LG Ruth
  • Gerlinde Weninger 1. März 2018, 19:30

    sie ist eben der überflieger! ;-)
    Ein Servus von Gerlinde
  • Gartenpaule 1. März 2018, 17:45

    Wer Dich und Deine Werkte kennt, wußte sofort, dass das wieder mal ein Witz von Dir war. Auf jeden Fall hast Du aus dem Zufall eine "nette" Fotogeschichte gemacht.
    LG Paula
  • Maria J. 1. März 2018, 15:20

    Vielleicht hatte sie ja auch noch eine kleine Säge dabei ..?
    LG Maria
  • monro Monika Rohlmann 1. März 2018, 14:22

    Kreativ in Wort und Bild... wie immer :-))
    Ich denke, die kleine Ente hat Angst auf dem See festzufrieren und hat sich in luftigen Höhen in Sicherheit gebracht...
    LG Moni
  • DoroS 1. März 2018, 12:47

    Herrlich was Du uns für tolle Fantasien erzählst,
    gefällt mir gut dieser stolze Blick der Ente.
    LG Doro
  • Cornelia Schorr 1. März 2018, 12:32

    Was ist der Unterschied zwischen Märchen und Fake News?
    Die Absicht, die dahinter steht :-)))
    Günter schreibt Märchen, mit überbordender Fantasie und Sprachgewalt :-)))

    LG conny
  • Heide G. 1. März 2018, 12:30

    Spechtente oder nicht Spechtente - das mit dem Ast war der Sturm. :-)
  • Suze 1. März 2018, 12:12

    Foto und die bisher gelesenen Anmerkung sind SPITZENKLASSE :-))))) so bringt die FC doch wieder richtig Spaß!! jawollja :-))))) viele Grüße Suze
  • Petra-Maria Oechsner 1. März 2018, 11:30

    da steht sie nun stolz...die falsche spechtente...wie auf einem thron und schaut auf ihr ach so großes reich namens bruchsee herunter...
    die ente, weit hergereist vom nil, hat hier schon seit langem eine neue heimat gefunden...einen riesengroßen clan gegründet
    und freut sich über jeden besucher, der was zu futtern mit bringt...
    den einen typ, mit dem schwarzen ding um den hals, den mögen sie auch irgendwie...auch wenn er nie futter mit bringt....
    aber schöne bilder macht er von ihnen...!!
    und macht so "die mädels vom bruchsee" berühmt...:-)
    wär doch echt mal ne idee, die zu casten und auf tournee zu gehen.....;-))
    ja...davon...und von anderen dingen träumt die liebe spechtente alias nilgans hoch oben auf ihrem thron.....hach......
    lg petra

Informationen

Sektion
Klicks 354
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ1000
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 146.0 mm
ISO 125

Gelobt von