Endlich! Die Renten sind wieder sicher !!!

Endlich! Die Renten sind wieder sicher !!!

1.393 6

H. Hoebusch


kostenloses Benutzerkonto, Buchholz (Nordheide)

Endlich! Die Renten sind wieder sicher !!!

Ein wahrer Geniestreich ist der Bundesregierung
in enger Zusammenarbeit mit dem
Massenmöbelversorger Kiea gelungen.

Dank ständig sinkender Geburtenrate bei
kontinuierlich steigender Lebenserwartung
war es bisher mehr als fraglich,
ob mittelfristig die ausreichende
Versorgung der Rentner sichergestellt werden kann.
Während bisher alle Versuche -
wie z. B. die exponentielle Verteuerung der medizinischen
Grundversorgung zwecks Senkung der durchschnittlichen Lebenserwartung
- kläglich scheiterten, und auch die angedachte
Verlängerung der Monate bei gleichbleibenden Monatsbezügen
nicht durchsetzbar war,
erstrahlt jetzt endlich ein Licht am Ende des Tunnels.

Die Lösung: So einfach wie effizient.
Es bedurfte keinerlei Investitionen,
es musste lediglich zum 1. Juli diesen Jahres
die Bundestarifordnung Elektrizität abgeschafft werden.
Bundesweit haben sich schon mehr als 100 Stromanbieter
schweren Herzens dazu bereit erklärt,
mitzuziehen und ihre Preise drastisch
- um bis zu 50 % zu erhöhen.
Auch die Entwicklung des Kiea-Energie-Kinderbettes ist abgeschlossen,
und einer Massenproduktion steht nichts mehr im Wege.

Dieses Bett schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe.

1. ist es pädagogisch als besonders wertvoll anzusehen,
da die lieben Kleinen sich endlich wieder nützlich machen können,
statt ihre Energie sinnlos an Blähsteyschn und Compuder zu vergeuden
und damit auch noch die Stromrechnung ins Unermessliche zu treiben.

2. Dank des von Mussupischi entwickelten Hochleistungs-Stromgenerators
und der eigens von Warda entwickelten Hochleistungsbatterien
reichen schon 4 Stunden Beinarbeit aus,
um einen preiswerten und gemütlichen Fernsehabend zu genießen.

Die Tatsache, dass für dieses Bett bereits 4.638.729 Vorbestellungen vorliegen,
bestätigt neben vielen anderen Indizien die Richtigkeit der Annahme,
dass unser Land auf einen nie dagewesenen Babyboom zusteuert,
und somit mittel -bis langfristig
der Generationenvertrag erfüllt werden kann.

Kommentare 6

  • H. Hoebusch 8. Juli 2007, 13:47

    Danke!
    Freu mich über die positive Reaktion!
    @ Hoewi Ben Wischmoppshausen alias Höwi von Kieselknirsch, Oberamtsanmaßungsrat:
    Die allgemeingültigen Sicherheitsvorschriften wurden für dieses Bett extra aufgehoben -
    aus folgenden Gründen:
    1. Sicherheit kostet Geld.
    2. Mit Schwund muss man rechnen.
    3. Zu Gunsten der notleidenden Ärzte und Krankenhäuser (... immer weniger Bürger können sich ärztliche Behandlung noch leisten ...)
    @Grosser ZonnoZ:
    Wir brauchen Menschen wie Dich -
    Menschen mit Visionen:
    Deine genialen Ideen könnten z. B. den Aufschwung für die notleidende Region um Tespe herum bedeuten.
  • Grosser ZonnoZ 3. Juli 2007, 22:05

    Jepp.
    ALTE BRENNSTÄBE verschwinden in Zukunft nicht einfach.
    Oh nein!
    Es werden SCHNULLER draus gemacht!!!
    Glückliche Kinder erkennt man also ....ähh...
    AN DEN ZWEI KÖPFEN.

    Ziel ist, die Akzeptanz für STRAHLENSCHÄDEN in der deutschen Bevölkerung zu erhöhen, damit wir alle in Zukunft BESSER DAMIT LEBEN KÖNNEN.
    DAS WIRD EIN "GAU-DI"!
    Huiiii........

    Ich habe eine VISION:
    SCHÖNHEITSFARMEN neben dem Reaktorblock!!!
    NA????
    WER HAT DEN SCHÖNSTEN BRENNSTAB IM LAND???
  • Hoewi Ben Wischhafen 3. Juli 2007, 18:17

    . . . schluchtz - daf ich daf noch erleben darf - mit Hackfresse und Angie in einer Bildergalerie !
    Bei allem Beifall zu deinem neuesten Werk möchte ich allerdings nicht versäumen, auf die Einhaltung der einschlägien Unfallverhütungsvorschriften hinzuwirken :
    Es fehlt das Schutzgitter an der Außenseite des Laufrades!
    Durch Anbringung eines Solchen schlüge man auch wiederum zwei Klappen mit einer Fliege:
    1. fliegt das Kind beim joggen nicht aus dem Rad und
    2. kann es aus Demselben nicht entfliehen !
    Ich bitte um Überarbeitung des Prototyps, da im jetzigen Bauzustand eine TÜV-Banane fraglich ist.

    Mit vergnüglicher Hochachtung
    gez.Höwi von Kieselknirsch
    Oberamtsanmaßungsrat
  • A B N E R 3. Juli 2007, 7:45

    Cooler Text - feine Komposition und Bearbeitung.
    Gruss
    Gianni
  • Thomas J. Kiefer 3. Juli 2007, 7:36

    Endlich werden die plärrenden Rabauken sinnvoll in das Wirtschaftssystem eingebunden. Wurde auch langsam Zeit, da mal neue Wege zu gehen.
    Auch wenn ich eigentlich keine Experimente in dieser Richtung mehr vorhatte, werde ich auch gleich mal so eine Bettstatt bestellen, mitsammt Inhalt versteht sich ;-)
    Gruss Thomas
  • Daniel Schild 3. Juli 2007, 6:46

    Der absolute Hammer zum Tagesbeginn. Kriege das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Danke!!!
    Lieber Gruss Daniel.

Informationen

Sektion
Ordner Satire
Views 1.393
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von