Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Elfenbein-Flechtenbärchen

Elfenbein-Flechtenbärchen

392 19

NaturDahlhausen


Pro Mitglied, Dahlhausen GT Heiligengrabe

Elfenbein-Flechtenbärchen

beide Fotos sind heute Früh gegen 6:00 Uhr entstanden

Das Elfenbein-Flechtenbärchen (Cybosia mesomella) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Unterfamilie der Bärenspinner (Arctiinae).

Die Falter haben eine Flügelspannweite von circa 40 Millimetern. Die Vorderflügel sind elfenbeinweiß und haben einen hellgelben Rand und gelbe Fransen. Auf ihnen sind zwei kleine, charakteristische dunkle Punkte. Auch die Hinterflügel haben gelbe Fransen, sind aber sonst grau.

Sie kommen in ganz Europa, außer in Teilen der iberischen Halbindel, östlich bis zum Ural vor. Sie leben in Au- und Moorwäldern, auf Moorwiesen und Torfbänken und an Waldrändern mit vielen Büschen.

Das Elfenbein-Flechtenbärchen fliegt in einer Generation von Mai bis Mitte August. Die jungen Raupen treten ab August in Erscheinung, überwintern und können im folgenden Jahr ab Mai beobachtet werden.

Die Raupen schlüpfen im August. Sie überwintern und verpuppen sich im Mai in einem leichten Gespinst zwischen Flechten. Sie fressen Erdflechten und Lebermoose. Tagsüber verbergen sich die Raupen in trockenem Laub oder in den Rissen der Rinde von Eichen.(Wikipedia)

Kommentare 19