Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Elektrostahlwerk Oberhausen

Elektrostahlwerk Oberhausen

551 8

Bruno Wagemaker


kostenloses Benutzerkonto

Elektrostahlwerk Oberhausen

Extrem abrissgefährdet ist das beeindruckende Elektrostahlwerk Oberhausen. Seit die Stadt das Gelände verkaufen will. Inzwischen formiert sich aber Protest in der Bevölkerung - besonders in den Leserbriefspalten.
Hat jemand noch eine Idee, was man tun kann, um diese beeidruckende Industriekathedrale zu retten?

Kommentare 8

  • Bruno Wagemaker 6. Juni 2006, 22:13

    BIs Januar war über die Ovisions-Planungen ja der Erhalt des Stahlwerks per Umnutzung geplant. Das heißt, vorher konnte man gr nicht für einen Erhalt kämpfen. Jetzt scheint es wirklich spät. Das Gelände ist am 29. Mai verkauft worden. Der Vertrag siehtr vor, dass die Stadt noch für den Abriss zuständig ist. Wahrscheinlich erhofft man sich noch Schrottgewinn. Ignoranten.
  • Pierre Soff 30. Mai 2006, 16:54

    leider seit ihr da ein paar jahre zu spät gekommen !!!!!

    da gebe ich Th.A leider recht das es sich wohl nicht mehr lohnt !!!

    da müstet ihr schon richtiges geld hinlegen !!!

    glückauf
    pierre
  • Th A. 30. Mai 2006, 0:36

    @ Pierre Soff: Ganz genau, die O-Vision.
  • Pierre Soff 29. Mai 2006, 23:55

    @ Th.A
    ach ist das O-VISION ????

    in diesen fall währe es leider echt etwas zu spät !!!!

    glückauf
    pierre
  • Th A. 29. Mai 2006, 23:09

    Also ich bin der Meinung das sich das Kämpfen um den Erhalt nicht mehr lohnt. Es liegen Pläne vor zur Umgestaltung des Geländes und da wird sich kaum mehr dran rüttel lassen.

    Schade drum....

    Gruss Thomas
  • Pierre Soff 28. Mai 2006, 23:12

    fals der neue eigentümer nicht schon andere pläne für das gelände hat (sonst ist es eh zu spät!!!) gründet ganz schnell einen verein der sich um den erhalt der anlage kümmert ;-))

    glückauf
    pierre
  • Bruno Wagemaker 28. Mai 2006, 21:46

    @Michael: Der Käufer entscheidet sich diese Woche, ob er´s nimmt.
    @Wolf: Anscheinend wurde bei der Stilllegung 1998 bereits alles museumsfertig vorbereitet - für rund 100000 Euro. Nur der Kalkstaub muss wohl raus.
    Achtung: Wachdienst, Treppen nach oben alle weg.
  • Michael C. K. 28. Mai 2006, 20:55

    Unterschriftenaktion ? Webseite mit Gästebuch zum Erhalt schalten? Den neuen Eigentümer anschreiben? Soweit ich weiß, ist das Gelände schon veräußert und der Abriss soll im Frühjahr 2007 beginnen.

    Gruß
    Micha