1.138 14

Roland Zumbühl


Premium (Complete), Arlesheim

Eisstein

Zur Zeit bearbeite ich x Bilddateien aus dem Jahre 2003
um sie grösser und besser präsentieren zu können.
Dabei fällt mir ab und zu ein Bild auf, das mir
heute noch gefällt, wie dieses hier.
Gletschereis drängt sich an Felsen vorbei.
Aufnahmedatum: 2003
Motiv: Aletschgletscher (VS)

Kommentare 14

  • Klaus Röntgen 5. Mai 2018, 18:17

    Bei der Entwicklung der Gletscher MUSS so eine Aufnahme gefallen....

    Liebe Grüße
    Klaus
  • Robi Fernandez 31. Januar 2018, 21:27

    Sehr schöne Strukturen und Linien sind auf beiden Seiten zu erkennen. Heute bestehe deine Aufnahme wahrscheinlich nur Felsen und Geröll.
    LG Robi
  • Gerda S. 24. Januar 2018, 14:12

    Prima Schärfe im Bild Roland! Ja, geht mir ebenfalls oft so.Da kramt man im Archiv rum und findet immer wieder kleine Schätze*schmunzel* Gruss Gerda
  • lucky pictures 21. Januar 2018, 21:28

    Ich dachte du zeigst uns jetzt deine ersten 10000 Bilder mit der neuen Alpha?
    Soll deine wertvolle Arbeit von 2003 aber in feinster Weise schmälern! Kontrastreiches Bild!
    Also Doku ist es besonders wertvoll!
    lg Lucky
  • Bernd Niedziolka 21. Januar 2018, 20:04

    besonders interessant finde ich den Farbkontrast
    LG Bernd
  • Cornelia Schorr 21. Januar 2018, 15:51

    Sehr spannend, dieser Kontrast verdrecktes Gletschereis zu nacktem Fels. Auch der Ausschnitt ist überzeugend.
    Ob es den Aletschgletscher noch lange gibt?

    LG conny
  • Daniel Streit 21. Januar 2018, 15:48

    Ein überzeugendes Bild und gleichzeitig auch ein Zeitdokument. Ob du genau an dieser Stelle heute noch Eis, in deinem Ausschnitt wäre? LG Daniel
  • RMFoto 21. Januar 2018, 14:54

    ..in den tiefen Spalten des menschlichen Bewußtseins, zwischen Härte und Schmelz....

    LG Roland
  • Kinx 21. Januar 2018, 14:51

    Genau die Nahtstelle bringst du sehr gut zur Geltung - mit Eckläufer da, wo das Schmelzwasser wohl auch abläuft. Imposant!
  • christ.a 21. Januar 2018, 13:35

    Interessante Dinge kann man hier am Gletscherrand entdecken:
    Ziemlich mittig ein Eisgesicht und unten links den Eisschlusspunkt. Spannende Komposition.
    LG Christa
  • scubaluna 21. Januar 2018, 11:56

    Fliessende Übergänge, da liegen ein paar Jahre dazwischen. Sehr interessant mit den unterschiedlichen Stossrichtungen. Und grafisch, künstlerisch auch sehr überzeugend. Gute und sehr gute Bilder bleiben ewig erhalten :o)
    LG. Reto
  • Hellmut Hubmann 21. Januar 2018, 11:09

    Das soll vorkommen, das Altes auch noch heute Bestand hat.
    Bin mir brauchbar sicher, dass keinerlei Farbspielereien (außer Kontrast, Sättigung, Helligkeit? im Bild zu sehen sind.
    Wunderbar, was die Natur so ohne Filtereffekte schafft. Dazu noch gratis. Zeit als Verlauf (nicht als Belichtungszeit) ist schon wieder eine andere Größe.
    Alles fließt. Die fc bleibt! Oder?
  • Robert Nöltner 21. Januar 2018, 10:27

    Genau so geht es mir momentan auch: Ich schaue mir alte Bilder an und picke mir das eine oder andere heraus, das mir auffällt und das ich mit meinen heutigen Kenntnissen auf dem Gebiet der Bildbearbeitung neu bearbeite. Zur Zeit bin ich noch im Jahr 2017 und werde peu à peu zurückgehen.
    Das Herauspicken der obigen Aufnahme hat sich gelohnt. Die Farbkontraste gefallen mir
    LG Robby
  • Olaf D. Hennig 21. Januar 2018, 10:22

    Ein gut gestaltetes "Dokumentarfoto" zeigst Du uns hier. Heute sind es vermutlich andere tiefere Felspartien, an denen sich das Gletschereis vorbei drängt.
    Gruß Olaf