Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eisquelle, Kritik erwünscht

Eisquelle, Kritik erwünscht

550 4

Eisquelle, Kritik erwünscht

Die Eisquelle auf dem Hohen Meißner unterhalb der Kalbe liefert ganzjährig einige Grad kaltes Wasser. Aufgrund der Verdunstungskälte im Basalt ist das Wasser auch im Sommer am kältesten.
Möglicherweise liegt auch ganzjährig etwas Eis im Berg, welches das Wasser auf diese Temperatur herabkühlt.

Kommentare 4

  • Wiemalte 6. Oktober 2013, 14:04

    Das Bild ist in der Nacht bzw. am frühen Morgen gemacht worden. Platz ist da eine Menge, aber der Ort liegt im Wald, und erst recht in der Nacht ist da wenig natürliches Licht vorhanden. Und ich befürchte, dass das Bild tagsüber anders geworden wäre.
  • Marcus Fehde 6. Oktober 2013, 13:53

    Wie gesagt, ich kenne weder Location noch die genaue Lichtsituation. Wenn links vom Motiv ausreichend Platz sein sollte, könntest Du hier mit einem Reflektor arbeiten und die natürliche Lichtquelle nutzen, um den Schatten zu vermeiden oder wenigstens zu reduzieren. Das geht natürlich nicht überall und einen Reflektor hat man auch nicht immer dabei.

    VG,
    Marcus
  • Wiemalte 6. Oktober 2013, 12:34

    Hallo Marcus,
    Vielen Dank für die Anmerkung! Das mit dem Schatten ist mir bereits aufgefallen, aber wie kann ich ein solches Bild ohne Schatten machen? Langzeitbelichtung -> Wasserstrahl verwischt. Lampen -> entweder Schatten oder das Foto wird anders. Wie ist das zu machen?
  • Marcus Fehde 6. Oktober 2013, 12:29

    Moin!

    Definitiv ein interessantes Bild! Vielen Dank auch für die Erläuterungen hierzu. Ich finde es immer sehr gut, wenn man zusätzliche Informationen erhält, denn das macht ein Motiv häufig noch interessanter.

    Was mir gut gefällt, sind die Farben und die passend gewählte Belichtungszeit. Passend insofern, als das eventuelle Spritzwassertröpfchen nicht scharf abgebildet wurden, der eigentliche Wasserstrahl aber schon. Diese Differenzieung gefällt mir. Ebenfalls schön finde ich die Lichtspiegelung im Wasserstrahl.
    Der Bildschnitt gefällt mir auch - hier spricht mich an, dass das Rohr schräg aus der oberen Ecke kommt, der Wasserstrahl danach aber fast mittig aus dem Bild herausführt.

    Was mir jedoch nicht gefällt, ist der Schatten hinter dem Rohr und dem Wasserstrahl. Ich kenne die örtlichen Verhältnisse und die Lichtquellen dort nicht, aber dieser harte Schatten stört. Eine zusätzliche Beleuchtung (entfesselter Blitz) oder ein Reflektor hätten hier vielleicht eine Verbesserung gebracht.

    Viele Grüße,
    Marcus