Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.642 4

Eingerollt

Den kleinen Igel entdeckten ein paar Kollegen und ich in der Mittagspause auf dem Firmengelände meiner Arbeitsstätte. Er hatte sich auf das Areal verirrt und nicht mehr selbständig herausgefunden. Hektisch ist er am Zaun entlanggelaufen, auf der Suche nach einem Schlupfloch. Ein Arbeitskollege hat für den "Rettungstransport" bereitwillig sein Hemd zu Verfügung gestellt: mit dem Schuh vorsichtig auf das Texttil gerollt lies sich das Tier ohne Verletzungen hochnehmen. Wir haben ihn dann im Unterholz eines nahe gelegenen Waldstücks außerhalb des Geländes wieder ausgesetzt.
Auf dem Bild kann man sehr schön sehen, wie sich der auf dem Rücken liegende Igel komplett einrollen kann. Zeitweise war sogar das Gesicht verschwunden.
[Canon PowerShot S10 - 1/180 - F5,6 - Makromodus]

Kommentare 4

  • ~zed~ 5. September 2002, 20:55

    Oh, so nah hab ich einen Igel noch nie betrachten können. Danke, für das tolle Portrait...is ja zu süß der Kleine.
    Heike
  • Birgit Schulz 5. September 2002, 20:52

    Hallo Jochen,
    ein schönes Igelbild ist Dir da gelungen. Prima auch, dass Ihr einen Rettungstransport organisiert habt, das freut mich als "Igelmama".
    Viele Grüße,
    Birgit
  • Pseudografin® 5. September 2002, 20:06

    Niedliches Igelportrait, wenn auch für ihn etwas unfreiwillig :) Ich würde oben noch etwas beschneiden, damit man die Jacke nicht mehr sieht und die Nase nur noch von Stacheln eingerahmt ist.
  • Elke Czellnik 5. September 2002, 19:39

    diese Aufnahme ist Dir sehr gelungen !
    Igel können auch zutraulich sein..... ich hatte mal einen
    im Garten. Der kam sogar ins Haus :-)
    vG elke

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 2.642
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz