Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eingang zum Gourmet-Tempel

Eingang zum Gourmet-Tempel

850 19

homwico


Complete Mitglied, Coburg

Eingang zum Gourmet-Tempel

Zwischen Florenz und Arezzo an der Via di Meliciano liegt der Bio-Bauernhof La Vialla. Der Bauernhof (Fattoria) und das Landgut wurde vor gut 40 Jahren von Piero Lo Franco, einem ehemaligen Unternehmer aus der Textilindustrie, der sich verändern wollte, und seiner Frau gegründet. Auf rund 1000 Hektar Boden wurde hier eine Landwirtschaft mit bio-dynamischer Produktion geschaffen, welches bis heute ein einzigartiges Direktvermarktungssytem besitzt, in der mittlerweile die drei Söhne von Piero Lo Franco fest integriert sind. La Vialla gehört wohl zu den bekanntesten kulinarischen Adressen der Toskana im deutschsprachigem Raum mit wahrscheinlich über 10000 Adressen in ihrer Kundendatei allein aus Deutschland.
Auf der schön angelegten Fattoria kann man landestypische, selbst hergestellte und angebaute Produkte im Rahmen einer Brotzeit probieren. Über Pesto,Pasta & Co., Olivenöl,Pecorino, Schinken, Wurst, Balsamico und verschiedene Antipasti gibt es auch Cantuccini oder Pralinen sowie Weiß-Rosé- oder Rotweine und andere lukullische Köstlichkeiten.
Neuerdings wird auch ein Mittagstisch angeboten.
Über einen schön aufgebauten Katalog, der mit einer eigen kreierten Schreibschrift einher kommt, kann man sich die Waren über den Direktvertrieb bestens verpackt nach Hause schicken lassen.
Wer in der Ecke Urlaub macht, sollte die Fattoria besuchen und sich bei einem bodenständigen Essen, welches in schönem Ambiente in guter Qualität und bei bestem Service mit einem prima Preis/Leistungsverhältnis verwöhnen und überzeugen lassen.

In dieser Ansammlung kleiner Häuser aus Naturstein etwas unterhalb vom Haupthaus auf dem Gelände befinden sich ein kleiner Laden, in dem man die Produkte des Landguts verkosten und kaufen kann. Außen unter einer kleinen Überdachung kann man diese Verkostung auf eine "Brotzeit" ausdehnen.



Kommentare 19

Bei diesem Foto wünscht homwico ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • rm48 9. Juli 2018, 6:58

    Sehr einladend! Da würde ich doch gern reingehen! LG Reinhard
  • Walter Münker 8. Juli 2018, 20:26

    Sehr origineller umwachsener Eingang perfekt im Bild festgehalten.
    LG Walter
  • Irene T. 8. Juli 2018, 18:34

    ein naturumwachsener Eingang der sehr nett aussieht ...
    lg.Irene
  • Reinhard D. L. 8. Juli 2018, 18:14

    das bild macht neugierig auf die produkte.
    gruß
    Reinhard
  • W.H. Baumann 8. Juli 2018, 16:11

    Der eingewucherte Eingang läßt nicht auf den Schatz im Inneren schließen, wirkt aber in jedem Fall südländisch romantisch. Klasse.
    VG Werner
  • Fidibauer 8. Juli 2018, 8:18

    so unscheinbar und doch so verführerisch... :-)
    lg Fidi
  • ErichS. 7. Juli 2018, 13:06

    Eine sehr genaue ausführliche Beschreibung.
    Zum Bild versuche ich jetzt deinem Wunsch entsprechend meine persönliches Feedback zu geben.
    Durch die Bank eine exzellente Bildschärfe mit starken Kontrasten. Die Sonne steht hoch und verursacht bei der Belichtung auch entsprechende Schwierigkeiten. Wie bereits kommentiert ist zuwenig Platz rundum. Die schöne Beleuchtung ist abgeschnitten und man sieht hier nur den montierten Arm an der Hausmauer.
    Die Möglichkeiten im Nachhinein die sich bieten wären meiner Meinung ein veränderter Bildschnitt und eine Konzentration auf das Detail Eingang und Mauerwerk. Da könnte man die Tiefen reduzieren und dem Mauerwerk würden weniger Kontraste guttun. Damit veringert man den Eindruck der Schärfe aber erhält mehr an Struktur.
    LG
  • Pixelknypser 7. Juli 2018, 7:58

    eine wunderbare Bildkomposition+++VG Ingo
  • Coquitte 7. Juli 2018, 3:23

    Me gusta el encuadre y la elección del motivo. Saludos.
  • Sonja Haase 6. Juli 2018, 22:11

    Sieht gar nicht so aus wie ein Gourmet Tempel. Ein verwunschen wirkender Ort. Schön schaut es dort aus. Ich hätte wohl das Dach/ Giebel ganz mit aufs Foto genommen, wenn es die Brennweite zugelassen hätte. VG Sonja
  • Seelenflügel 6. Juli 2018, 21:39

    Geheimadresse.
    Lg eve
  • Leo Karstens 6. Juli 2018, 21:21

    von aussen schaut es gar nicht so aus, als würde es da leckeres zu Essen geben
    LG Leo
  • LeBreton 6. Juli 2018, 21:00

    Na ja, Gourmet-Tempel finde ich leicht übertrieben. Das Angebot von La Vialla umfasst überwiegend typisch ländliche Produkte von allerdings vorzüglicher Qualität. VG Klaus
  • smokeybaer 6. Juli 2018, 20:27

    Schön eingewachsen gr smokey
  • thomas-digital 6. Juli 2018, 20:25

    nichts wie rein, ein kulinarisches Sommermärchen ;)
    - lg thomas