Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eine Versicherung wirbt für Kunden.

Eine Versicherung wirbt für Kunden.

2.282 8

Willy Trautwein


Pro Mitglied, Allschwil

Eine Versicherung wirbt für Kunden.

Heftige Diskussionen in der Basler Presse. Ist dieses Plakat sexistisch? Ja oder nein. Was meint ihr dazu?

Kommentare 8

  • fotoallrounderin 3. Januar 2006, 19:45

    na so was....
    @bjoern - trage billige unterwäsche - ist die versicherung auch billig...ob sie dann im ernstfall auch zahlungswillig ist? ......ggg.
    @marcus genau um diesen effekt geht es.....
    @willy ..du sagst es...stimmt.... brutal aber wahr...
    lg rosalie
  • Willy Trautwein 7. August 2005, 22:40

    @Marcus, Diese Sichtweise muss bestimmt hinter dieser Plakatwerbung gestanden sein. Negativ ist sicher, dass niemand weiss, was das ganze an Abschlüssen gebracht hat.Geht es mit der Firma aufwärts, dann sind die Werber die grössten, geht es in die andere Richtung, dann ist es ein unfähiges Management. So einfach ist das.
    LG Willy
  • Ma Wa 7. August 2005, 20:27

    Ich glaube nicht, dass das Ziel des Plakates sein soll, dass direkt Versicherungen abgeschlossen werden sollen. Viel mehr denke ich, dass die Versicherung im Gedächtnis hängen bleiben möchte und das tut es aufgrund des Plakates sicherlich. Der Erfolg stellt sich wahrscheinlich erst dann ein, wenn man eine Versicherung braucht und welche ist dann im Gedächtnis hängen geblieben? Das Plakat wird einfach vielmehr wahrgenommen. Dazu kommt noch die kostenlose Werbung in der Tageszeitung bzgl. der Diskussion.

  • Bjoern Steffens 28. Juli 2005, 9:31

    @Daniel, Ich bin auch deiner Meinung. Das Bild und die Komposition ist genial aber mein Problem ist das ich den Anschluss zwischen Unterwäsche und Versicerhungen einfach nicht finden kann. Vielleich möchte H&M und National das es die Leute im Krankenhaus besser geht damit die schneller nach Hause kommt, oder es ist ein Versuch fuer den Spitalpersonal einen besseren Umgebungzu schaffen. Was weiss ich ??
  • Willy Trautwein 26. Juli 2005, 9:54

    Die Frage bleibt, würdest Du auf so eine Reklame hin eine Versicherung abschliesssen? Könnte das nicht auch nur eine Effekthascherei sein? Versicherungen abschliessen bedeutet doch sich über eine längere Zeit hin mit einem möglichst seriösen und zuverlässigen Partner verbinden. Im Schadenfall weiss man dann Bescheid. Da frage ich mich ob dieses Plakat dafür zu gebrauchen ist.
    LG Willy
  • Willy Trautwein 24. Juli 2005, 17:09

    Danke Deine für Deine Überlegungen und das so kurz vor dem Abtauchen in die Ferien. Für diese wünsche ich Dir u. Deiner Familie eine wundervolle Zeit bei bestem Wetter.
    LG Willy
  • Bjoern Steffens 24. Juli 2005, 14:55

    Willy, Ich habs, H&M hat National feindlich übernommen.
  • Bjoern Steffens 24. Juli 2005, 14:54

    Willy,

    First one needs to define the term sexistic. I could well imagine that many women feel offended by this type of marketing in the public. This is a pretty woman showing some nice lingerie and for some strange reason has one or several problems with her leg or foot. Somewhere in the story an insurance company is onvolved. I still have not yet figured out where the link is.

    Ich finde hier keine Frauenfeindliche Aspekte, nur ein echt Überlegungsfehler. Ich bin hier der Meinung es geht um auffallen und das ist mit Bescheid gelungen. Ich weiss aber nie im Leben falls ich irgendwas bei National versichern möchten. Wenn die Geschäftsleitung so dermassen daneben trifft mit dem Firmenauftritt in der Öffentlichkeit, was ist denn wohl intern los? Irgendwas denn dort versichern zu lassen? Nein Danke !!

    Nicht desto trotz ... ich finde die hätten eine Frau mit dunkelbraune Haare nehmen sollen. Meine Abneigung bei der National was zu versichern, wäre denn grösser gewesen.

    Ciao und jetzt ab in den Ferien ...