Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eine Italienische Geschichte - Una storia Italiana

Eine Italienische Geschichte - Una storia Italiana

328 39

bepil


Free Mitglied, Bozen

Eine Italienische Geschichte - Una storia Italiana

Der ehemalige Stausee von Vajont in den Alpen im Nordosten Italiens (100 km nördlich von Venedig) ist durch die «Katastrophe von Vajont» am 9. Oktober 1963 bekannt geworden. Das Aufstauen des Stausees führte vor 50 Jahren zu einem Bergrutsch vom Monte Toc in den See, der das Staubecken grösstenteils füllte. Die dadurch verursachte grosse Wasserwoge – heute würde man von einem Tsunami sprechen – ergoss sich über die Mauerkrone in das enge Tal und zerstörte das Städtchen Longarone vollständig, Erto und Casso teilweise. Bei der Katastrophe starben etwa 2000 Menschen. Die Mauer ist heute noch vorhanden, der See wurde allerdings nicht wieder aufgestaut.
Il 9 ott. 1963 il Monte Toc franò nel lago artificiale del Vajont, l'acqua fuoriuscì e provocò la morte di 2000 persone
Furono distrutte le località di Longarone, rasa al suolo, Erto e Casso

Kommentare 39