Ein wertvolles Foto, denn Bienen werden selten! - Les abeilles deviennent rares!

Ein wertvolles Foto, denn Bienen werden selten! - Les abeilles deviennent rares!

sARTorio anna-dora


Premium (Complete), Jura bernois

Ein wertvolles Foto, denn Bienen werden selten! - Les abeilles deviennent rares!

Et comme je viens de lire dans un journal aujourd'hui même, combien ces insectes si précieux sont menacés, je me réjouis de vous montrer cette photo, la première de l'année 2018!

--- Diese Westliche Honigbiene (Apis mellifera) konnte ich am 29. März 2018 in CH-Ausserberg (Südrampe, Wallis) aufnehmen!

Ich bin nicht sicher, ob es eine Honigbiene ist...

Solche Fotos freuen mich ganz besonders, denn noch heute habe ich in der Zeitung gelesen, wie schlimm die Situation der Bienen ist, wie sehr sie vom Aussterben bedroht sind!

Freuen wir uns an jeder Biene, an jedem Insekt das wir noch finden, denn die Situation ist gravierend.
Probieren wir doch alle zu tun was wir können, um unsere Insekten zu schützen und zu retten..!



In meinem Portfolio findet ihr folgende Ordner:

Bienen/Hummeln und Blumen/Pflanzen

http://portfolio.fotocommunity.de/sartorio-ch-kandersteg

Kommentare 40

  • † fannyphoto 6. April 2018, 1:01

    Ein wunderschönes Makro dieser Biene. Mit ihrem feinen Pelz und den schillernden Flügeln immer ein besonderer Anblick. Fein untermalt mit den blauen Blüten.

    LG fannyphoto
  • Carsten D. - CD-Photo 5. April 2018, 22:56

    Sehr gut getroffen.

    Grüße Carsten
  • ConnieBu 5. April 2018, 18:49

    Ja, Insekten haben es in unseren Breiten schwer - selbst in der Südeifel. Auch ich erfreue mich noch an jedem Wesen, was man wildlife antrifft. Die Umweltbedingungen und die aggressive Landwirtschaft sind nicht förderlich für diese kleinen und so kunstvollen Kreaturen. Selten genug findet man auch hier Flächen, die ihnen Lebensraum und vor allem die nötige Vielfalt bieten.
    LG Connie
  • Axel Küster 5. April 2018, 18:27

    Eine exzellente Makroaufnahme von der seltener werdenden Biene. Ohne dieses Insekt wird auch die Nahrungsgrundlage der Menschen zerstört. leider begreifen das zu wenige. LG Axel
  • smartjogger 5. April 2018, 11:49

    F a n t a s t i s c h ....

    mein Kompliment !!!
  • Werner Bartsch 5. April 2018, 8:01

    Überall scheinen sie zu leiden.
    Gruß !
  • Peter Führer 5. April 2018, 7:49

    Wunderschön abgelichtet, hab auch schon eine Honigbiene erblickt, ja die sind wichtig, für das Leben, nicht das Gewinnstreben mit aller Macht, das Kleine oft Unscheinbare das ist Leben !!!
    LG Peter
  • Kerstin Kühn 5. April 2018, 7:06

    schöne Aufnahme und ein wichtiger Hinweis..... und die Politik und die Menschen tun immer noch so, als würde das Problem nicht bestehen..... schlimm....aber Hauptsache der Profit stimmt und die Produktion ist billig.... wann werden die Leute kapieren, dass es so nicht geht... erst wenn es zu spät ist fürchte ich ....
  • Willi Timm 5. April 2018, 0:33

    Eine Honigbiene scheint es doch zu sein. Gut und scharf ist Deine Aufnahme
    Meine in der Erde wohnenden Pelzbienen, die jetzt in den ersten warmen Tagen in unserem Garten wie wild herum wuseln und Brutröhren graben sind viel wolliger. Dabei besuchen sie erst Blüten, wenn diese Arbeit getan ist.

    Mit lieben Grüßen vom Willi
    • sARTorio anna-dora 5. April 2018, 7:22

      Danke Willi! Ich werde es als Honigbiene anschreiben!
      Ich glaube, wenn du die Situation unserer Insekten kennst und etwas für deine Pelzbienen tust, dann macht es dich umso glücklicher, wenn es dir schon einmal in deinem Garten gelingt, sie zu unterstützen und zu beobachten.
      Liebe Grüsse und alles Gute. Anna-Dora
  • Günther B. 4. April 2018, 22:30

    Ich bin mal gespannt, wie es an der österreichischen Donau aussieht, wenn ich Mitte Mai dort bin. Am 1. Stopp ist nicht viel Landwirtschaft und am 2. Stopp im Machland aber schon. Am letzten Stopp ist viel Auwald und wenn da gespritzt wird, wäre es doch absolut sinnlos.
    LG Günther
  • Jörg Uhlemann 4. April 2018, 21:39

    Bei uns schwirrten die ersten auch schon rum. Nun habe ich mir dieses Jahr eine Schmetterlingswiese mit vielen anderen Blüten gepflanzt, mal sehen was geht.:-)
    Schöne Draufsicht mit exzellenten Details.

    LG Jörg
    • sARTorio anna-dora 5. April 2018, 7:18

      Danke Jörg! Schön, dass du dir eine Schmetterlingswiese angepflanzt hast. Wenn das alle, die die Möglichkeit dazu haben tun, dann schenkt das zuerst einmal denen Freude, die es tun. Die Situation unserer Insekten kann sich dann wenigstens an einem kleinen Ort wieder verbessern..! Jeder Einzelne ist gefragt mitzumachen und seinen, wenn auch oft winzigen Beitrag zu leisten!
      Liebe Grüsse. Anna-Dora
  • Sylvangeli 4. April 2018, 21:22

    Stark. Ich hoffe, dass die Menschen rechtzeitig erkennen, wie wichtig die Bienen für unser Überleben sind. LG Sylvia
  • Charly08 4. April 2018, 20:45

    Wunderschön mit dem Besuch
    auf der Blüte. LG Gudrun
  • Südgrat 4. April 2018, 20:35

    tolle Makroaufnahme, schön freigestellt, klasse. LG Manfred
  • PhotoRS 4. April 2018, 20:07

    Ja jetzt sind sie wieder unterwegs. Klasse Makroaufnahme
    LG Roland