Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
656 0

Otmar Rothbächer


World Mitglied, Heubach

Ein Wanderer

Otmar in den Karpaten

In jungen gesunden Jahren sind wir oft in den Karpaten gewandert. Das obere Bild zeigt mich beim Abstieg vom Negoiu-Gipfel, dem zweithöchsten Gipfel Rumäniens - 2535 m. Im unteren Bild bewundere ich das Retezat-Gebirge (sprich: Retesát). Gerne wäre ich damals in den Alpen gewandert, aber der "Eiserne Vorhang" ließ das nicht zu. Anfang der 1980-er Jahre durfte ich nach einer 18-jährigen zermürbenden Wartezeit endlich in die Bundesrepublik einreisen. Es folgte Umschulung, Jobsuche und arbeitsreiche Jahre, um die Familie zu ernähren; Zeit für Bergtouren blieb da keine. Heute, wo mir der Weg in die Alpen offen und auch alle Zeit der Welt zur Verfügung stehen, kann ich gesundheitsbedingt nicht mehr weite Strecken gehen. Also habe ich mich an entlegenere Orte mit dem Bus fahren lassen und so meine Aufnahmen gemacht. So habe ich auch die italienischen Alpen an einem schönen Herbsttag im Oktober 2003 fotografiert. Und Glück braucht ein Fotograf auch: - Es war der einzige schöne Tag in einer regnerischen Periode. Dass die Bilder gefallen, freut mich. Danke für die Anmerkungen. Solange ich noch eine Kamera in den Händen halten kann, werde ich weiterhin fotografieren. Aber vorerst muss ich die bereits vorhandenen Bilder fertig auswerten.

Mit den besten Wünschen, Otmar


Nachtrag:
-----------
Beim Bild

Vorwinterliche Stimmung
Vorwinterliche Stimmung
Otmar Rothbächer

schrieb
Engelhardt Silvio in seiner Anmerkung:
"Was für ein Blick, da möchte ich eine Hütte haben. Ich liebe die Berge und diese "gezuckerten" Riesen strahlen so eine Gewaltigkeit aus, da sind wir doch ganz klein. Obwohl wir uns, leider viel zu oft, wie die größten aufführen. Der Mensch geht - die Natur bleibt."

Die passende Erwiderung dazu steht bei meinem ersten fc-Bild:
Alles ist relativ
Alles ist relativ
Otmar Rothbächer

Kommentare 0