Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ein Wald voller Birken

Ein Wald voller Birken

1.936 14

Gabriele Weiler


Free Mitglied, Köln

Ein Wald voller Birken

Das Foto ist im letzten Herbst entstanden.

Weil die Stimmung irgendwie märchenhaft, geradezu unwirklich war, habe ich auf den Auslöser gedrückt.

Irgendwie vermisse ich diese Stimmung jetzt im Bild - warum?

... mit der Bitte um erbarmungslose Anmerkungen ...

Kommentare 14

  • Dudarude 4. Dezember 2007, 14:28

    Hier würde ich am liebsten Rufen: "Mein Dalmatiner ist mit dem Zebra des Nachbarn durchgebrannt. Hat die jemand gesehen?"

    Geiles Foto.
  • tatunga 19. September 2007, 11:04

    Das Original ist wesentlich stimmungsvoller. Ein Foto wird die Stimmung in den seltensten Fällen so 'rüberbringen wie sie beim fotografieren geherrst hat, ich bin da auch regelmäßig "entäuscht".
    Aber ich finde das Original ist ein schönes, stimmungsvolles (im Rahmen dessen was möglich ist) Foto. Nicht immer bringen diese Bearbeitungen bessere Ergebnisse...
  • Gabriele Weiler 18. September 2007, 23:23

    mich hat die Stimmung im Original irgendwie enttäuscht (ich wiederhole mich), deswegen der Photoshop-Versuch.
    VG
    G.
  • Cinnamon 18. September 2007, 23:20

    find ich besser das Original.
  • Gabriele Weiler 18. September 2007, 23:11

    @ Cinnamon
    hier das Original:

    Birkenwald (original) 25% verkl.
    Birkenwald (original) 25% verkl.
    Gabriele Weiler

    ... und nochmal vielen Dank für Eure Anmerkungen.
    VG
    G.
  • TiKappa 18. September 2007, 22:43

    Also, ich denke, der Punkt mit der Tiefe ist wichtig. Es gibt keine Abstufung in die Entfernung. Das könnte Helligkeit, Kontrast (Nebel) oder Schärfe sein. Alle drei Dinge gibt es nicht. Die Bäume weit weg sind genauso hell, kontrastreich und scharf wie die im Vordergrund. Sie sind sogar so scharf, daß sich die entfernten Bäume - vor allem links - fast in einem schwarz-weißen Pixelrauschen verlieren. Rechts bilden die entfernten Bäume gegen den überbelichteten Himmel pixelfeine Linien mit extremem Kontrast (bedingt durch das Ausfressen des weißen Himmels). Da ist in meinen Augen leider nicht viel zu machen. Wie es Eyes.wide.shut schon gesagt hat, im Wald fotografieren ist extrem schwer. Aber tröste Dich, der nächste Herbst kommt bald, genauer gesagt, in drei Tagen ;-).
  • Cinnamon 18. September 2007, 22:20

    die Stimmung fehlt weil es eine Ausschnittvergrösserung ist.
    Dem Bild fehlen wichtige Elemente
    vor allem oben.
    Ich befürchte aber auch rechts und links.
    Ich täte gerne das Originalbild sehen.
    Geht das?
  • Uli (BW) 18. September 2007, 22:20

    Vielleicht könntest du auch eine hohe Position einnehmen, damit die untere Baumgrenze (da wo die Bäume aus dem Boden kommen) etwas fließender ist. (Leiter?)
  • Gabriele Weiler 18. September 2007, 22:17

    Danke schonmal für Eure interessanten Anregungen und Kommentare. Ich werd mich wohl doch noch irgendwann mit Photoshop anfreunden müssen ;-)
    VG
    G.
  • eyes wide shut 001 18. September 2007, 22:00

    Wald zu fotografieren ist recht schwierig, weil bereits die Wahl des besten Ausschnitts zum - manchmal unlösbaren - Problem werden kann
    hier stören mich links die beiden dunklen Bäumchen und rechts der Anschnitt der Birke im VG
    dem Bild fehlen auch Brillianz und Schärfe,
    die Stimmung, die Du evtl. festhalten wolltest, leidet darunter
    nach dem Motto "weniger ist mehr" wirkt Wald bei Nebelstimmungen häufig besser, weil durch die "Freistellung" durch den Nebel solche Bilder nicht so überladen wirken
  • Ernesto Ste Obscura 18. September 2007, 21:51

    Ein Bild kann nicht immer wiedergeben was man empfindet, leider.
    Trotzdem, ein tolles Foto, fast surreal.
    lg. Ernst
  • B.Sieg 18. September 2007, 21:50

    Guter Bildaufbau und interessante Farbzusammenstellung.
    Gruß Björn
  • Michael Schäffner 18. September 2007, 21:49

    Vielleicht, weil ein Foto diese Stimmung gar nicht wiedergeben kann (der Duft fehlt, die Ruhe/Stille und das Knistern der Äste auf dem Boden). Vielleicht liegt es auch daran, dass dem Bild irgendwie die Tiefe (räumlich) fehlt. Die Bäume scheinen alle eins zu werden, also quasi wie ein Vorhang. Aber wie man es anders machen könnte, weiss ich leider auch nicht.
  • SteffenS.. 18. September 2007, 21:49

    ich bin verzaubert... sehr schön eingefangen.

    Gruß, Steffen