Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ein schiefer Drago ...

Ein schiefer Drago ...

1.011 25

Christap


World Mitglied, Karben

Ein schiefer Drago ...

... ist das Wahrzeichen des Städtchens EL Roque.

Der Kanarische Drachenbaum (Dracaena draco) ist der bekannteste Vertreter der Gattung Drachenbäume Dracaena, die zur Familie der Mäusedorngewächse (Ruscaceae) gehört. Er wächst zwar baumförmig, bildet also einen Stamm aus, ist aber weder ein Baum noch eine Palme.
Wie alle Monocotyledonae hat er kein echtes sekundäres Dickenwachstum und das wäre die Voraussetzung um einen Baum zu bilden.
Angeblich gehört er zu den "Zwiebelgewächsen".
Unter günstigen Bedingungen kann der Drachenbaum bis zu 20 Meter hoch werden, die schwertförmigen Blätter sind 50 bis 60 cm lang.
Farbe hell- bis dunkelgrün, meist schmal und lang überhängend. Da der Drachenbaum Licht- und Wassermangel relativ gut vertragen kann,
ist es eine anspruchslose und pflegeleichte Art und als Zierpflanze geeignet.
Den Namen Drachenbaum erhielt die Pflanze, weil nach dem Abschneiden eines Triebes dieser in einer Verzweigung weiterwächst,
ähnlich eines Drachens, dem nach dem Abschlagen eines Kopfes zwei neue wachsen.
Der bekannteste Drachenbaum steht in 'Icod de los Vinos' auf Teneriffa. Noch bis vor kurzem nahm man an, er sei rund 3000 Jahre alt,
nach neueren Erkenntnissen wird sein Alter jedoch auf etwa 600 Jahre geschätzt.

Panasonic DMC-FZ 30, La Palma, Mai 2006

Kommentare 25

  • Reiner Eiselt 22. Januar 2007, 23:00

    Tolle Aufnahme, gefällt mir sehr gut.
    LG
    Reiner
  • Josef Schmidbauer 7. November 2006, 22:06

    Eine traumhafte Aufnahme - tolle Schärfe !
    LG Josef
  • Christap 7. November 2006, 17:45

    Dankeschön @Alle für die zahlreichen und positiven Anmerkungen. Ich freue mich sehr, wenn ihr bei mir vorbeischaut.
  • Evelyne E. 7. November 2006, 13:34

    Mir gefällt der Bildaufbau und die herrlichen Farben sehr gut!
    Eine sehr schöne Aufnahme!
    LG Evelyne
  • Erhard Kirsch 7. November 2006, 12:06

    Fängt die ganze Weite ein, sehr Harmonisch.
    Wunderbare Arbeit,
    hervorragend in Szene gesetzt.
    Gefällt sehr gut.

    LG
    Erhard
  • Egon1 Schmidt 7. November 2006, 8:50

    Gut gesehen, gekonnt dargestellt - lehrreiche INFOS -
    also: Gelungen!
    Gruß Egon
  • persona non grata 7. November 2006, 8:04

    Moin Christa

    ...der ist ja schief wie die Nacht, lol....
    Dem muss der Wind da oben aber ganz schön zugesetzt haben, so wie der fast umkippt!
    ...ob man den mit Photoshop gerade kriegt??? ;-)))
    Wünsch dir nen schönen Tag, ich gehe jetzt ins Bett, komme grad von der Nachtschicht...
    lg Nabi
  • Die Caspers 7. November 2006, 7:44

    Wunderschön Christa ... mir gefällt besonders, dass der Stengel vorn (welche Pflanze auch immer das ist *ggg*) anscheinend in Sysmetrie zu dem Drachenbaum wächst ... alles schön die gleiche Richtung :-)

    Urlaubsfeeling pur.

    LG Frauke
  • Jo Kurz 7. November 2006, 0:44

    ein prima foto, genau wie es ist!
    der baum kommt bestens zur geltung und es muss nicht immer alles nach schema f verlaufen....
    ich nehme an die neigen sich alle richtung süden?
    echt beeindruckend!
    gruss jo
  • Dagmar Gernt 6. November 2006, 23:51

    Toller Baum! Mit dem Schnitt weiß ich auch nicht so recht. Finde ihn ...weiß nicht genau. Nicht so ganz toll...Hätte aber jetzt auch nicht DEN Vorschlag.
    Probier mal rum. Ich glaube, daß es besser gehen müßte. Das Motiv und die Bildqualität sind erste Sahne.
    LG
  • Rolf Thiemann 6. November 2006, 23:33

    Ja,ja, der goldene Schnitt.
    Der macht einen schon manchmal Kopfzerbrechen.
    Aber das geht hier schon so durch.Hattest ja durch den Oleander nicht allzu viele Möglichkeiten.
    Vielleicht hätte man die Blütenstengel links unten wegstempeln können, lenkt ein klein wenig ab.
    Aber der Baum kommt sehr schön.
    Gewaltiges Exemplar, kann man sich gar nicht vorstellen, ein paar hundert Jahre.
    Schöns Grüessli Rolf
  • Christap 6. November 2006, 22:55

    @Sabine, ja, er ist schon ziemlich "mittig" ...
    Ich habe auch mehrere "Schnittmuster" probiert, bis ich mich entscheiden konnte. Den Ausschlag gab dann die (in meinen Augen) dekorative Naturstein-Treppe mit dem rotblühenden Oleanderbusch als "Begrenzung".
    ... und dann hab`ich mir den Schnitt noch "schöngeredet": der (Baum-)Stamm ist ja gar nicht mittig, sondern nur die windschiefe Krone *grins*
  • Sabine Onken 6. November 2006, 22:32

    ein wirklich tolles Motiv, die Quali ist auch super. Irgendwie hätte ich es rechts ein wenig mehr beschnitten, oder links mehr "Luft" gelassen. Man müßte es probieren.
    lg Sabine
  • Antje-BS 6. November 2006, 22:13

    Was die Natur für Formen hervorbringt ist schon beeindruckend. Du zeigst es uns wieder einmal auf sehr schöne Weise.
    LG Antje
  • Kulturbeutel 6. November 2006, 21:56

    Ein schönes Fleckchen Erde und dieser Drago ist von Dir sehenswert eingefangen.
    LG Manni