Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ein rätselhafter Durchblick

Ein rätselhafter Durchblick

1.017 23

Peter Arnheiter


Complete Mitglied, Arnegg

Ein rätselhafter Durchblick

bot sich uns vom Ziel unserer vorpfingstlichen Bergwanderung.

Wer kennt den hier sichtbaren Berg und wo waren wir wohl ???

Wir waren weder in Neuseeland noch in den Rocky Mountains !

Und auch nicht in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich !!!


***


Cryptic Sony Alpha 100

1/80 s, F 25, eV – 0.7, 300 mm, ISO 100, mit Anlehnung



***



Auf derselben Tour angetroffen, jedoch keine Rätselblume !


Pulsatilla alpina
Pulsatilla alpina
Peter Arnheiter

***

Kommentare 23

  • Beim Lùkes 27. Juni 2009, 19:37

    Die Ausblicke in Deiner Bergwelt sind fantastisch!
    Gruß Lukas
  • Marcel Hüneken 23. Juni 2009, 20:48

    Ein tolles Foto. Der Blick ist klasse.
    Gruß Marcel.
  • Charlotte Valeska 8. Juni 2009, 13:56

    Hallo Peter,
    ja wo wirst Du mit Deiner Frau gewesen
    sein - ich vermute - Schweiz oder Deutschland,könnte
    allerdings auch in Neuseeland gewesen sein.
    Lach. Aber sicher bist Du nicht wegen der
    Berge extra dorthin geflogen!
    Wie immer ein herrliches Panorama, hinauf
    zum Berg und in die Schlucht. Schatten und Licht,
    wie auch im Leben - Glücks- und Unglückstage, alle hat der HErr, unser Gott gemacht.
    LG. Valeska
  • Gisa S. 3. Juni 2009, 1:53

    Freut mich,aber mir war auch klar,dass es einen deutlichen Heimvorteil geben wird....beim naechsten Raetsel werden die gesperrt *lach*...nein;-)!
    Toll,hat mir sehr viel Spass gemacht ...UND,ich habe viel ueber die schweizer Berge gelernt...danke dafuer!
    LG
    Gisa
  • Micha Berger - Foto 2. Juni 2009, 21:52

    ....na, da habe ich ja glück gehabt, dass das rätsel schon gelöst ist.... :-))))
    der linke, schon fast grüne felsen begeistert mich sehr...!
    lg micha
  • Peter Arnheiter 2. Juni 2009, 18:52

    @Alle: Euer Rateeifer ist grossartig, herzlichen Dank für die zahlreichen, netten Anmerkungen, welche Euer echtes Interesse an dem Bild widerspiegeln und Euer ausdauerndes Bemühen zur Lösung des Rätsels.

    @Fredy: Ich habe natürlich erwartet, dass dieser Berg für Dich keine allzu schwierige Knacknuss darstellen würde, konntest Du doch Deinen "Heimvorteil" ausspielen. Dass Du aber gleich auch noch meinen Standort mit einer beispiellosen Exaktheit bestimmen konntest, beweist einmal mehr Deine umfassenden und profunden Kenntnisse der alpinen Geografie. Kein Bergrätsel zu schwierig, dass es nicht von Fredy gelöst würde! Nur in Sachen Bergnamenerklärung besteht vielleicht noch ein winziger Nachholbedarf, ich betone, vielleicht, da ich selbst nicht ganz sicher bin, ob es sich nun um einen Sonnenberg oder um einen hohen Berg handelt.

    @Roland: Du solltest Dein Licht nicht unter einen Scheffel stellen! Pizol stimmt haargenau!!!! Grosser Respekt und alle Hochachtung!!!

    @Michael: Wäre deine Lust nur ein Quentchen grösser gewesen, ich glaube, Du wärst fündig geworden!

    @sumsel:Wie gut ich Dich verstehe ... lass Dir daran Genüge sein!

    @Gisa: Ich staune über Deine Ausdauer ... aber leider, leider sind Dir Fredy und Roland mit der Auflösung zuvorgekommen.

    @Kurt: Nein, nicht an den Churfirsten, sondern in deren Nähe ... und die Tour war alles andere als nicht so einfach, nämlich oberchogeliächt! (:-))

    @Silva: nein, ich stieg nicht vom Säntis ab, zwar schon ins Toggenburg, aber nicht dort wo Du meinst ... und der Mürtschenstock ist es leider auch nicht ... aber immerhin hast Du des Rätsels Lösung in der Ostschweiz gesucht ... Bravo!

    Und nun noch die umfassende Auflösung:

    Ich stand hier auf dem Gipfel der Gmeinenwis, 1818 m, im westlichen Alpstein und blickte zwischen den beiden Churfirsten Schibenstoll, 2234 m, links im Bild, und Zuestollen, 2235 m hindurch (die Passlücke, von dieser Seite leicht zu erreichen, von der hinteren viel anspruchsvoller, heisst Stollenfurgge und ist 1954 m hoch, das Tal heisst Stollental). Und was ich da sah - es wurde mir erst zuhause während des Kartenstudiums klar, ist der Pizol (von rom. Piz Ault = hoher Berg), mit 2834 m der höchste Gipfel der Grauen Hörner, im Winter eine beliebte Skitour, im Sommer durch die berühmte Fünfseenwanderung weitherum bekannt.

    Liebe Grüsse und auch neuen Rätselfreundinnen und -freunden noch viel Spass beim Betrachten

    Peter

    PS. Wenn Ihr wollt, zeige ich Euch gerne noch ein, zwei Bilder meiner Bergtour ... wenn ihr nicht wollt ... naja ... dann halt nicht. (;-))
  • Wolfram Pesla 2. Juni 2009, 16:43

    Neid und immer wieder Neid kommt auf wenn ich Deine Bilder betrachte
    SUPER SCHÖN
    lg wolfram
  • Roland Zumbühl 2. Juni 2009, 14:12

    Berge benennen. Oha, da habe ich schon oft daneben gegriffen. Sie sehen immer anders aus und sind nie dort, wo ich sie geortet habe. Oft bin ich dabei fast verzweifelt, die Berge richtig zu benennen. Und viele Berggipfel haben gar keinen Namen.
    Die Einheimische sagt: Das ist der Munggi.
    Auf der Karte steht dann aber Haupt. Zum Haare raufen.
    Hier sieht man Richtung Pizol oder so ... uff!
  • Silvia O. A. 2. Juni 2009, 10:32

    Ein herrliches Bild mit originellem Fensterblick auf den Berg, dessen Name ich nur raten kann :-) Halte mich aber lieber zurück, denn ich möchte mich nicht blamieren :-))
    En liebe Gruess, Silvia
  • Alfred Haubenschmid 2. Juni 2009, 10:22

    Du hast wohl vergeblich nach Schnee gesucht,
    als du dich zur ganz gemeinen Wies emporgewunden hast,
    dafür konntest du dann als Belohnung den Sonnenpitz
    genial zwischen den beiden Fürsten erblicken!
    lg Fredy
  • my Way 2. Juni 2009, 9:14

    sehr schön, diesen Einblick aus Deiner Tour zu haben ;-))
    LG my Way
  • Kurt Neeser 2. Juni 2009, 7:47

    Ein herrliches Panorama und sicherlich auch eine tolle Tour. Du warst an den Churfirsten?
    Mich würde deine Tour interessieren, sie war vermutlich nicht so einfach?
    VG Kurt
  • Silva Schrank 2. Juni 2009, 7:45

    Wo Du warst? Keine Ahnung - wage mal eine "wilde" Vermutung anzustellen. Könnte es sein irgendwo auf dem Abstieg vom Säntis ins Toggenburg?
    Die Berge in der Ferne die Mürtschenstöcke????
    Ein beeindruckender Durchblick ist es allemal!
    Liebe Grüsse
    Silva
  • Marguerite L. 2. Juni 2009, 0:15

    Ein herrlicher Durchblick und wundervolle Aufnahme mit Licht und Schatten,
    .... ich habe keine Ahnung
    Grüessli Marguerite
  • CarineR 1. Juni 2009, 23:21

    In der Bergwelt kenne ich mich leider nicht so gut aus, aber ich denke ich kann behaupten dass es eine gute Aufnahme ist!
    lg CArine