Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Ein Platz voller Begeisterung

Ein Platz voller Begeisterung

1.748 18

Manfred Polenzky


Premium (Pro), Rostock

Ein Platz voller Begeisterung

Alt und Jung trommelten begeistert am Stadthafen. Die Dirigentin war aus den USA angereist.

Kommentare 18

  • Manfred Polenzky 22. September 2011, 10:04

    An alle, die sich hier engagiert eingesetzt haben zuerst einmal meinen besten Dank:

    Auf mein nachdrückliches Schreiben an die fc von gestern Abend fand ich soeben mit Datum 21.09.2011 23:50 eine Antwort:

    ................................................
    Hallo Manfred,

    wir haben uns inzwischen von der Nutzerin getrennt. Leider
    ist das nicht immer so schnell möglich wie es manchmal
    gewünscht wird.

    Danke für deine Geduld.

    Viele Grüße Ute
    .............................................
    Damit kann also wieder Ruhe einkehren.(Meinen Austrittsentschluss lege ich wieder beiseite.)

    VG Manfred
  • H. Howe 21. September 2011, 23:13

    offensichtlich sind jetzt alle Regeln der vernünftigen Kommunikation bei Sischode verloren gegangen.
    H. Howe
  • Michael Fröhlich 21. September 2011, 22:41

    So viel Respektlosigkeit macht in der Tat einfach nur sprachlos. Berufsbedingt habe ich ja ein ziemlich dickes Fell in Bezug auf Beleidigungen aller Art, aber als Nazi hat mich noch nie jemand beschimpft.

    Und liebe sischode, ich stehe voll auf diesen Kindergarten. Und wenn dir unsere Gruppe nicht gefällt, dann geh doch einfach, die Tür steht offen. Aber vergiß bitte nicht, deine hier hinterlassenen Sachen wieder mitzunehmen. Ja, du hast völlig recht, du mußt dir unseren Kindergarten nicht gefallen lassen.
  • H. Howe 21. September 2011, 19:16

    Es ist wirklich schwer zu entscheiden wie man nach solcher massiven Beleidigung reagieren soll.
    So geht es ja nun wirklich nicht wie die Vergleiche in Sachen Niveau und Geschichte hier vorgetragen werden.
    Noch bin ich sprachlos, und ich muß diese Tonart erst einmal verdauen.
    So hat hier noch keiner öffentlich beleidigt. Welches Mitgefühl soll nach solchen Worten noch stattfinden?
    Sind die Konsequenzen überhaupt bedacht worden.
    H. Howe
  • Michael Fröhlich 21. September 2011, 17:36

    Hallo Sischode,
    ich bitte dich, deine letzte Anmerkung von 7:24 doch noch mal zu überarbeiten. Mag sein, dass es dir nicht gefällt, wie die Leute hier auf deinen Beitrag reagieren, aber dass man mich auf die selbe Stufe mit Nazis stellt, dass verbitte ich mir. Und dann erlaube ich mir jetzt meinerseits juristische Schritte anzudrohen.
    Und da ich nun wirklich ein sehr toleranter und lebensfroher Mensch bin hier mein Friedensangebot: Wie du ja vielleicht gemerkt hast, schreiben hier viele, die sich untereinander kennen. Also ich kenne Manfred jetzt doch schon eine ganze Weile und kann dir versichern, dass er mit dem Zeigen solcher Bilder überhaupt nichts Böses im Schilde führt. Ich kenne Manfred als jemanden, der gern und oft zu öffentlichen Ereignissen geht und seine Eindrücke von dort auf fotografische Art und Weise mit uns anderen teilt. Es sind immer freundliche Fotografien (zumindest die, die ich kenne) und seine Bilder strahlen auch immer viel Sympathie für die Menschen auf den Bildern aus. Und auch bei diesem Bild kommt bei mir nur eine Botschaft an: Die Menschen auf dem Bild habe Freude an dem was sie tun, und sie haben Freude daran, es in der Öffentlichkeit zu tun. Und Manfred schien es auch zu gefallen, sönnst hätte er es sicher nicht fotografiert. Also was ist denn nun eigentich passiert? Freundliche Mensche auf einem wohlwollenden freundlichen Foto und trotzdem ein Streit, als hätte man heimlich jemanden unter der Dusche fotografiert.
    Und dann zu guter Letzt wie ich mich verhälten würde, wäre es mein Bild: Hätte ich dieses Bild hier eingestellt, und mich hätten die darauf abgebildeten angesprochen, dass sie das nicht möchten, dass sie nicht davon ausgegangen sind, dass man sie bei einem solchen Ereignis fotografiert und die Bilder dann öffentlich zeigt, oder sie fühlten sich einfach nicht gut getroffen, auch das wäre ja nur zu menschlich, dann hätte ich das Bid einfach gelöscht und gut wäre es gewesen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Manfred anders reagiert hätte. Aber der Einstieg begann halt mit einer Drohung und das auch noch öffentlich, also bekomt natürlich Manfred unsere Solidarität, denn das hat er nicht verdient, hier bedroht und beschimpft zu werden. Und ich versichere dir, dass keiner von denen, die sie sich hier geäußert haben und die ich auch kenne, im richtigen Leben in irgendeiner Art und Weise engstirnig, intolerant oder sonst irgendwie bösartig sind. Alles lauter nette Leute die ein tolles gemeinsames Hobby teilen: Das Fotografieren.
    Also nimm doch bitte die Beleidigungen wieder raus und vielleicht versucht ihr es einfach mal mit Freundlichkeit, ich bin mir sicher, dass Manfred euch entgegen kommen wird.
    LG Micha
  • Lothar Neumann 19. September 2011, 20:54

    Hallo Manfred,
    du hättest doch die Trommeln nicht durch die Bälle mit Photoshop austauschen dürfen. Jetzt sind alle sauer.
    Da gibt es wohl wieder jemanden der zum Lachen in den Keller geht.
    V.G. Lothar
  • Thomas U. Kirstin Böhnke 19. September 2011, 18:10

    Sischode,man sollte erst einmal nachdenken und vor allem sich die Gesetze anschauen bevor man derartige Äußerungen von sich gibt und dann kommt der Ton noch dazu.Du begibst dich da auf sehr dünnem Eis obwohl es dich nicht betrifft.Wenn eine der Damen ein Problem damit hat dann frage ich mich doch warum sie sich nicht selbst an den Fotografen wendet und das über eine dritte Person ausrichten läßt.Einfach lächerlich!
    Thomas
  • dole 19. September 2011, 13:34

    Diese Drohung ist einfach lächerlich !!!!
    LG Dieter
  • Manfred Polenzky 19. September 2011, 11:14

    @ sischode:
    Wenn schon ein Anonymer vorgibt, Anonyme zu vertreten und sich dabei heftig im Ton vergreift, wüsste ich gerne
    - mit wem habe ich es hier in der fc zu tun?
    - wer sind es, die "am Kochen" sind und sich nicht selbst äußern?

    Im Übrigen bin ich für höflich vorgetragene Anliegen per Mail, Telefon, Skype ... erreichbar.

    MfG manfred
  • vosshof 19. September 2011, 9:55

    ich habe Sichode direkt auf ihre Seite entsprechend
    geschrieben
    mfg Heinz
  • H. Howe 19. September 2011, 9:09

    Das Denke ich auch, der Ton macht die Musik.
    Auch wenn die Leute am kochen sind, kann ich nicht gleich drohen.
    Warum kochen die eigentlich? Hier ist nichts anstößig. Ein ganz sauberes Foto einer Veranstaltung.
    Die Rechtslage ist doch hier schon geschrieben worden.
    Jede Zeitung ist voll mit solchen Bildern.
    Es ist eine Personen zu sehen, die sogar ungewöhnlich geschminkt ist.
    Also auffallen um jeden Preis und dann "kochen" ist etwas sehr verwunderlich.
    Das Foto sollte erst einmal in der fc verbleiben. Als Beispiel für eine sehr verwunderliche Kritik.
    LG Herbert
  • vosshof 19. September 2011, 9:05

    stimme Euch in vollem Umfang zu, finde den anmaßenden Ton abscheulich; auf solche Leute können wir in der FC gut verzichten.
    Gruß Heinz
  • Conny Wermke 19. September 2011, 7:40

    @Sischode: Dann dürfen die Leute nicht öffentlich auftreten! Als Übermittlerin hast Du aber einen ganz schön scharfen Ton. Vielleicht sich vorher informieren..und dann schreiben?

    LG Conny
  • SandraR. 18. September 2011, 22:51

    oh danke micha! wollte gerade den paragraphen einfügen! aber das hast du schon getan! ich denke wenn man nicht fotografiert werden will sollte man zuhause bleiben! bei solchen veranstaltungen ist das doch was ganz normales! und wie schon gesagt....öffentlichkeitsarbeit...gratis!
    manches kann man einfach nicht mehr verstehen! manche leute haben scheinbar keine andere sorgen!
    lg an dich manfred!
    sandra
  • Michael Fröhlich 18. September 2011, 21:27

    Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der der bildenden Kunst und der Fotografie:

    "§ 23 KUG: (1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden: Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte; Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;

    ...Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;...

    Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient."

    Damit sollte das Problem geklärt sein, zumindest juristisch. Ansonsten finde ich es auch sehr eigenartig, daß hier gleich mit rechtlichen Schritten gedroht wird. Ich mußte bei keinem meiner Porträts bisher nachweisen, dass ich über die erforderlichen Rechte verfüge und der ganze Channel Streetfotografie wäre wohl hinfällig, wenn man solche Bilder hier nicht zeigen darf. Die Damen sollten sich doch freuen, dass sie auch auf diesem Wege kostenlose Öffentlichkeitsarbeit bekommen.
    Laß dich nicht ärgern Manfred!
    Gruß
    Micha