Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
ein Männlein steht im Walde..

ein Männlein steht im Walde..

381 14

Jürgen Gräfe


Pro Mitglied, Stadtroda

ein Männlein steht im Walde..

im lichten Orchideen-Kiefernwald (auf Kalk) geht es verhältnismäßig trocken zu. Der begrenzende Wachstumsfaktor für die Wildrose ist hier aber das Licht. Immerhin reicht es aber für einige attraktive Orchideen, für Silber-und Golddistel und Bergastern aus. Ein sehr interessanter Biotop !

Kommentare 14

  • Jo Hanna 30. September 2004, 19:47

    das schöne bild nehm ich als startschuss zu schönen herbstspaziergängen um endgültig abschied vom sommer zu nehmen.
    schade, wie schnell die schöne zeit vergeht
    jo
  • Aurora G. 29. September 2004, 15:18

    Ein sehr schönes Stimmungsbild, gefällt mir ausgezeichnet! Grüße von A.
  • Trautel R. 26. September 2004, 23:43

    Wunderbar und so zart, eine Aufnahme, für die ich mich nur so begeistern kann.
    LG Trautel
  • Regina D-Tiedemann 26. September 2004, 22:02

    Schöne Farbtupfer!!! LG Regina
  • Jürgen Gräfe 26. September 2004, 21:23

    Halo Robert, du stehst im Orchideen-Kiefernwald. So unspektakulär sieht der aus. Eine Vielzahl meiner Orchideenbilder (s.fc) sind hier oder an ähnlichen Standorten entstanden. Selbst Frauenschuh und Deutschen Enzian habe ich hier gefunden (natürlich zu unterschiedlichen Zeiten).
    Claudi, Waltraut und Heinz herzlichen Dank für euer Interesse.
    lG
    Jürgen
  • Robert Goppelt 26. September 2004, 19:53

    Danke für die Erklärungen, aber wo ist der Orchideen-Kiefernwald?
    Gruß
    Robert
  • Claudi St. 26. September 2004, 13:40

    ein sehr schönes Bild, Jürgen. Das macht Lust auf einen ausgedehnten Waldspaziergang und genau solch einen werde ich jetzt mit meiner Besca machen - und hoffe, der Regen verschont mich...
    LG, Claudi
  • Waltraut Hummel 26. September 2004, 11:48

    Hallo Jürgen!
    In den nächsten drei Wochen habe ich endlich ein wenig mehr Zeit (mein Mann kurt!), und da werde ich mir Deine Orchideen-Fotos und viele andere ansehen! In letzter Zeit habe ich nicht einmal täglich in die fc geschaut, wie ich es sonst gewohnt war, aber Hochzeit der Tochter, riesiger Garten und zwei Enkelkinder schränkten meine Zeit doch sehr ein. Ister aber alles schööööööön!

    LG Waltraut
  • Jürgen Gräfe 26. September 2004, 10:16

    Hallo Waltraut, du kannst, schau bei mir unter Orchideen und Silberdistel, da findest álle genannten Arten und mehr :-),
    Jule, ich habe "unscharf maskiert" Zu mehr nehme ich mir nicht die Zeit :-) oder vielleicht, wenn ich Rentner bin..:-)
    Irmgard, ja, das ist sie, es lohnt ein Spaziergang bis in den Früherbst hinein.
    Wolfgang, es sind zumindest die letzten intensiven Farben. Aber auch jetzt noch blüht die Bergaster, an manchen Stellen flächendeckend, der Deutsche Enzian zeigt sich noch und natürlich Gold-und Silberdistel. Der Rote Hartriegel zeigt seine dunlroten Blätter. Da ist wirklich noch etwas los.
    lG
    Jürgen
  • Wolfgang Weninger 26. September 2004, 10:07

    Hagebutten sind die letzten Farben der Natur, bevor der Schnee kommt :-) eine sehr schöne Stimmung herrscht auf der Lichtung
    lg Wolfgang
  • Irmgard Sturn 25. September 2004, 22:47

    die leuchten ja sehr schön, und kommen auf dem grünen Hintergrund gut zur Geltung. Das muss ja eine sehr schöne und artenreiche Gegend sein, wo du fotografierst.
    Gruß Irmgard
  • Jule G. Lorenz 25. September 2004, 21:07

    Schön, daß Du uns zeigst, wo all die wunderschönen Blumen wachsen, die wir auf Deinen Fotos schon bewundern durften.

    Ein kleines bißchen nachgeschärft und mit etwas erhöhtem Kontrast wäre Dein Foto noch schöner :-)

    Liebe Grüße, Jule
  • lehmann.photos 25. September 2004, 21:05

    Eins ? - Viele! :-))
    lg Joachim
  • Waltraut Hummel 25. September 2004, 20:45

    Schade, dass man die von Dir genannten schönen Pflanzen nicht erkennen kann!
    Erinnert mich irgendwie an die Urlaubsdiaschow, wo dann erklärt wird, dass hinter dem auf dem Bild zu sehenden Haus ein ganz superinteressanter Brunnen stand.
    LG Waltraut

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 381
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz