Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ein "geklautes" Postkartenmotiv ?

Ein "geklautes" Postkartenmotiv ?

459 4

Peter Lohse


World Mitglied, Panitzsch

Ein "geklautes" Postkartenmotiv ?

Natürlich werden jetzt einige aufschreien, die exakt dieses Motiv als Postkarte bei ihrem letzten Berlinaufenthalt am Brandenburger Tor oder sonst wo im Ständer entdeckt haben.
Genau deshalb stelle ich dieses Thema hier mal zur Diskussion:
Ist es für FC-Mitglieder überhaupt opportun, eindeutige und bekannte Postkartenmotive auszustellen, obwohl sie das Bild selbst aufgenommen haben ?
Warum habe ich das Bild aufgenommen ?
Weil ich die Leistungsstärke meines Objektivs ausprobieren wollte und weil ich Lust hat, exakt die Aufnahme- und Belichtungssituation der Postkarte vor Ort zu reproduzieren.
(Olympus E20, mit ESP und Belichtungskorrektur um minus 2 Blenden)
Die Diskussion sei eröffnet:

Kommentare 4

  • flashlens 10. Juni 2006, 6:50

    Postkartenmotive als Einzelbild "nachzustellen" sind für mich auch eine Herausforderung, weil man schnell herausbekommt, was am einenen Bild verbesserungsfähig ist (Licht, Bildausschnitt und, und, und..) und z.B. als Teil einer Diashow erhöhen sie den Wiedererkennungsfaktor "da war ich auch scho'ma" für den (geplagten) Zuschauer, was diesen häufig zufrieden stimmt. Allerdings gehören rund um das Postkartenbild auch die anderen Bilder, die der Nichtfotograf eben vielleicht nicht bemerkt (z.B. "Frühling in Kreuzberg").
    ...und dann ist's mit den Postkartenmotiven so wie mit den Touristen : die sind überall da, wo's schön ist. Soll ich deswegen zu Hause bleiben? Nein! ...also kann ich auch Postkartenmotive fotografieren (!)
    Gruß
    Jürgen
  • Peter Lohse 31. März 2005, 21:37

    @Frank: das sehe ich eigentlich ganz genauso.
    Deshalb finde ich es auch o.k. wenn man versucht, mit Postkartenbildern auf Augenhöhe gleichzuziehen.
    @Mareike: Ich muss natürlich zugeben, dass ich unendlich Zeit hatte, genau das richtige Licht und den richtigen Himmel mit Abendstimmung abzuwarten. Denn ich habe ja über ein Jahr in Berlin täglich zu tun gehabt..... ;-)))
    Danke für Euere Anmerkungen !
  • Mareike Heuser 31. März 2005, 19:20

    da hänge ich mich gleich an...

    und warum?
    du hast es für uns gemacht,
    damit wir wissen, dass du da warst ;-))
    und dass du es noch schöner fotografieren kannst ;-)
    wunderbar symmetrisch
    gruß mareike
  • Frank-M. Fischer 31. März 2005, 18:53

    Ich denke, es ist in jedem Falle opportun, denn sonst müsste man sich konsequenterweise die Frage stellen, ob man überhaupt fotografieren sollte, denn fast alles ist sicherlich schon mal irgendwo, irgendwie und von irgendwem abgelichtet worden.
    LG
    fmf