Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
ein flotter Renner

ein flotter Renner

3.507 13

ein flotter Renner

Ich weiß das Herz des einen oder anderen wird bei der T18 schneller schlagen. Das ist auch von der S10.1 und der P8 abgesehen das beste Rennpferd in R. Garbes Stall gewesen. Wer sich dieses edle Vollblut einmal in Aktion ansehen möchte, bitte schön:
https://youtu.be/cvQU6b71NmI

Kommentare 13

  • Trainzspotter 18. Januar 2019, 12:33

    Sehr schönes Foto auf der Rampe! Ja, auch ich bin ein Fan der letzten betriebsfähigen T 18. Ich hatte sie mir damals unbedarft für meine Modellbahn angeschafft. Später erfuhr ich dann, dass die Lok vorwärts wie rückwärts 100 km/h schnell fahren kann. Sie ist meine Lieblingstenderlokomotive :-) Das Video ist klasse gemacht und der Ton super zum Aufdrehen geeignet :-))
    BG Bernd
  • Günter Walther 1. Oktober 2018, 16:41

    Von einem sehr guten Standpunkt hast Du diesen schönen Dampfsonderzug aufgenommen. Ebenso sehenswert ist der passende Videofilm.
    MfG Günter
  • makna 28. September 2018, 21:31

    Vielen herzlichen Dank ... :-)
    ... ich bin hin und weg !!!
    BG Manfred
    • Roststab 29. September 2018, 0:11

      Das die T18 dein heimlicher Dampflokstar ist, wußte ich doch! Ich hoffe die Videoszenen haben dich ebenso begeistert wie mich..
  • Dieter Jüngling 28. September 2018, 19:21

    Nüscht mit Angstlok. Hast schon Recht. Zum wenden erspart man sich einen Haufen Zeit.
    Und das mach ich sogar auf meiner Modellbahnlage so. Allerdings ist die zweite Lok nur ein Dummy.
    Die Perspektive auf die Steigung find ich super.
    Gruß D. J.
    • Roststab 29. September 2018, 0:24

      Zumal bei einem Umsetzen noch ein Bahnhof in der 7 km entfernten Nachbarstadt hätte angefahren werden müssen, weil es im Heimatbahnhof keine signalisierte Umfahrungsmöglichkeit gibt, was einen  zusätzlichen Zeitverlust bedeutet. Wir hatten das mal vor vielen Jahren so praktiziert. Reine Fahrzeit einschließlich Nachbarstadt 28 Minute. Unmsetzen und Wartezeit für Einbindung in den S-Bahntakt weitere 45 Minuten. Dabei ist natürlich die Bremsprobe eingerechnet.
  • 86_018 28. September 2018, 15:18

    Liege ich richtig mit der Vermutung, sie hätte es auch ohne Schublok geschafft ?
    Bei einer solchen Bergfahrt kann man die Kraft hören und sehen.
    VG Helmut
    • Roststab 28. September 2018, 17:45

      Die fünf Schachteln und der Diesel? Da lacht die T18 drüber! Man redet ja immer gerne vom Angstdiesel, besonders die Leute, denen der Eisenbahnbetrieb nicht vertraut ist. Aber der Diesel hängt nur am Zug und ist als Sandwich für den schnellen Richtungswechsel gedacht. Das zweimalige Umsetzen der Dampflok dauert nämlich doppelt solange wie die Fahrt selbst
  • Bernd-Peter Köhler (2) 28. September 2018, 15:16

    Schade dass Du diese tolle Szene mit einer relativ kleinen Auflösung eingestellt hast.
    Da hätte ich sehr gerne noch genauer hingesehen.
    mb, BP
  • Insel.NOK 27. September 2018, 23:51

    Schnaufend stampft sie den Berg empor. Man hört sie förmlich stöhnen. Klasse Foto von dem Zug aus guter Perspektive, prima gemacht.

    VG
    Ingo
    • Roststab 28. September 2018, 8:16

      O ja diese Rampe vom S.Bahnhof Steele nach Essen Hbf hat es in sich. kurz, aber sehr heftig. Normalerweise wird das Gz-Gleis in der mittleren Ebene genutzt, aber wegen Bauarbeiten fährt man z.Zt über die S-Bahntrasse um kreuzungsfrei über das Gz-Gleis zu gelangen.