Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ein experimentielles Foto...

Ein experimentielles Foto...

605 16

Hans-Joachim Stolzenberg


Free Mitglied, Weddel bei Braunschweig

Ein experimentielles Foto...

Viel Spass beim fokussieren ;-))

Kommentare 16

  • Hans-Joachim Stolzenberg 14. Oktober 2004, 9:50

    @C.Ja., dann stell doch bitte deine Version hier mal rein. Das interessiert mich und vermutlich andere auch.
    Grüße, Achim
  • C. Ja. 13. Oktober 2004, 17:09

    Hallo,

    Ich hab mir das Ding jetzt lange angeschaut und hab glaub ich herausgefunden warum das so schwer zu fokussieren ist: Die Kugel kollidiert extrem mit dem Scheinfenster. Ich hab mir das Bild hier mal zurecht geschnitten und fands danach deutlich einfacher. Dann kann man auch bestens sehen was es ist und wird für mich zu einem sehr gelungenen Stereo.

    Clemens
  • Silke Haaf 11. Oktober 2004, 21:32

    Aber warum stimmen die Wolken dann nur hinter Dir nicht???
    Ich denke noch mal drüber nach!
    Gruß von Silke
  • Hans-Joachim Stolzenberg 11. Oktober 2004, 9:22

    Silke, genau das ist es, was ich wissen möchte. Kommt dieser Effekt durch die Spiegelung in der Kugeloberfläche zustande?
    Ich vermute, daß die nahen Objekte (also wir beide) einigermaßen normal abgelichtet werden, die Wolken jedoch wie bei einer Fisheye-Optik verzerrt werden.
    Anders kann ich es mir nicht erklären.
    Grüße, Achim
  • Tobias Nackerlbatzl 11. Oktober 2004, 8:39

    Finde solche Experimente auch immer gut! Gefaellt mir, wenn sich das Gehirn quasi selbst zermartert und die Bilder nicht richtig zusammenbekommt, obwohl doch alles stimmt... :-D

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • Silke Haaf 11. Oktober 2004, 1:04

    Ein Experiment ist immer gut!!

    Ich habe versucht, die unterschiedliche Wirkung der Wolken hinter Dir und Deiner Frau zu ergründen, bin aber noch nicht dahinter gekommen.
    Du hast doch Deine Doppelcam benutzt, oder?
    Da können sie ja kaum in verschiedene Richtungen gezogen sein, so wie es aussieht...???

    Mir gefällts!
    Gruß von Silke
  • PAUL H. WEISSBACH 10. Oktober 2004, 22:49

    @Hans, das weiss ich doch!
  • Nico Winkler 10. Oktober 2004, 22:38

    nein, so war es auch gar nicht gemeint... ist schon in Ordnung, spiele ja selbst gern mit sowas rum.
    Ich denke da nur mal ans
    Glasmurmelfisheyestereo... ;-)
    Glasmurmelfisheyestereo... ;-)
    B. Lichter
    , was mit sicherheit keinen deut besser ist.


    Gruß der Nico
  • Hans-Joachim Stolzenberg 10. Oktober 2004, 19:27

    @Paul, es sind doch beide Versionen vorhanden!?
    @Nico, es war ein Experiment. Davon lebt auch die Stereofotografie. Ich wollte damit zeigen, daß eine Kugelspiegelung interessante Effekte liefert die ich mir z.T. nicht erklähren kann und vielleicht eine Diskussion darüber vom Zaun brechen ;-)
    Müssen den alle Bilder ernsthaft sein, die hier eingestellt werden?
    Grüße, Achim
  • Nico Winkler 10. Oktober 2004, 12:27

    lag ich doch mit kristallen gar nicht sooo falsch... ;)
    interessant, auch wenn es für ein ernsthaftes Bild ein wenig unruhig ist.

    Gruß der Nico
  • PAUL H. WEISSBACH 10. Oktober 2004, 11:25

    jetzt ist mir das klarer, bei 1mtr. Durchmesser hat´s ja viel Platz. Den Parallelblick schaff ich, als notorischer Schieler, einfach nicht.
    Moeglicherweise hast Du fuer die parallele Blickweise die Halbbilder nicht richtig zugeordnet. Ich finde sonst keine andere Erklaerung dafuer.
    Gruss Paul
  • Hans-Joachim Stolzenberg 10. Oktober 2004, 9:52

    Paul, es ist die Oberfläche einer Kugel.
    Auf der Landesgartenschau in Wolfsburg habe ich diese polierte Granitkugel (Durmesser ca. 1m) gesehen und fotografiert.
    Interessant fand ich, das beim Kreuzblick auf die Parallelversion keine Kugeloberfläche entsteht, sondern eine hohle Schüssel.
    Dann haben mich auch noch die Wolken erstaunt. Hinter mir (rechts) sind die Wolken im Kreuzblick richtig, hinter meiner Frau nicht.
    Ob das mit der Reflexion auf der Kugel zusammen hängt?
    Grüße, Achim
  • PAUL H. WEISSBACH 9. Oktober 2004, 21:28

    im Kreuzblick sieht es aus als waere es die Oberflaeche einer Kugel, die mit irgend etwas duenn beschichtet ist.
    Gruss Paul
  • Nico Winkler 9. Oktober 2004, 19:57

    also im Kreuzblick macht es für mich keinen sinn.
    das zeug sieht aus wie ergendein kristallgeflecht.

    Gruß der Nico
  • Hans-Joachim Stolzenberg 9. Oktober 2004, 18:05

    Hubert, der Parallelblick ist OK, es geht aber auch im Kreuzblick, hier ist die gekreuzte Version.

    Verschmutzter Spiegel ist nicht richtig ;-)
    Grüße, Achim