Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eigentlich lecker ...

Eigentlich lecker ...

585 13

Frank Moser


Pro Mitglied, Althüttendorf

Eigentlich lecker ...

... sieht dieser Röhrling aus - aber er ist gallebitter, kann ein ganzes Pilzgericht verderben!
Guckst Du hier:
http://www.natur-lexikon.com/Texte/FM/001/00057-gallenroehrling/fm00057-gallenroehrling.html
Den Pilz habe ich schon einmal gezeigt - ohne Umfeld!


Canon Pro 1, Macrolinse, kein Kunstlicht!!!

Kommentare 13

  • Ludger Hes 17. Oktober 2005, 19:02

    Den Gallenröhrling und den Fichtenzapfen hast Du schön komponiert in den Rahmen gestellt. Klasse der Schärfverlauf, das Haupmotiv scharf und der Waldhintergrund verschwommen erkennbar. Das verleiht dem Bild Tiefe und Stimmung. :-)
    LG, Ludger
  • Margarete Mörtel 17. Oktober 2005, 10:47

    wunderbares Foto, das Licht ist schön
    lg margrete
  • Matthias Zimmermann 17. Oktober 2005, 8:18

    Hallo Frank,

    das Bild erzeugt eine sehr schöne Lichtstimmung, auch ohne Zusatzlicht.

    LG
    Matthias
  • Inger D.-G. 17. Oktober 2005, 0:12

    Umwerfend schön fotografiert, der dunkle Waldhintergrund ist ja die natürliche Umgebung und passt wunderbar
    lg inger
  • Manfred Bartels 17. Oktober 2005, 0:00

    Besser geht es nicht.
    Einfach herrlich diese Aufnahme.
    Ein kleines Kunstwerk hast Du geschaffen.
    Ich bin stark begeistert.
    Gut gemacht.
    Gruß Manfred
  • Burkhard Wysekal 16. Oktober 2005, 23:34

    Wiederum perfekt in der gesamten Darstellung....kann man nicht anders bewerten.Er erinnert ein klein wenig an eine "Sparbüchse"....wie komme ich bloß darauf.
    Gruß Burkhard.
  • Beat Bütikofer 16. Oktober 2005, 23:06

    Lecker sehen sie aus, Dein Bild davon aber auch. Habe erst kürzlich einen Haufen geernteter Gallenröhrlinge gesehen die wahrscheinlich als Steinpilze gesammelt worden waren und der Irrtum noch rechtzeitig bemerkt wurde.
    Gruss Beat
  • Pascal Vonlanthen 16. Oktober 2005, 22:19

    wenn man nicht genau schaut kanns bitter enden :-)

    zum glück noch nie passiert. schönes foto, aufbau belichteung alles erste sahne.

    cu

    Pascal
  • Conny Wermke 16. Oktober 2005, 22:17

    Auch mir gefällt es, dass das Umfeld zu erkennen ist.
    Er ist wohl für Menschen nur bitter, Tieren scheint er zu schmecken..

    LG Conny
  • Peter Benk 16. Oktober 2005, 22:02

    Die Aufnahem gefällt mir besonders weil Du den Pilz in seiner natürlichen Umgebung zeigst. Der Tannzapfen liefert die Vorstellung von der wirklichen Größe und mit dem Verweis auf das Lexikon leiferst Du gleich die ausführliche Erklärung ganz Prima.
    Viele Grüße Peter
  • Joachim Kretschmer 16. Oktober 2005, 21:58

    . . . für mich natürlich eine besonders erfreuliche Aufnahme. Der Bitterpilz hat richtig Umfeld und "Freiheit", vielleicht deswegen, weil er ungenißbar ist. Sehr schön empfinde ich das Licht und die ausgewogene Farbgestaltung . . . VG, Joachim.
  • Stefan Traumflieger 16. Oktober 2005, 21:32

    heute sah ich einen Gallenröhrling mit braunem Netzstielmuster und freute mich, ihn einmal näher begutachten zu können - er stellte sich jedoch als alternder Birkenpilz heraus.

    Dein Gallenröhrling wirkt äusserst edel durch das Lichtshaping - auch mit Umfeld eine klasse Aufnahme !

    besten Gruss
    Stefan
  • Harald Andres Schmid 16. Oktober 2005, 21:24

    Hallo,
    Schön hast Du den Gesellen abgebildet!
    Auf der Pilzkontrolle gibt es jeweils fast Tränen, wenn die Leute mit einem Korb vermeintlicher Steinpilze anrücken.
    Ich war übrigens eine Woche weg in einem Pilzseminar und melde mich also hiermit zurück.
    Ich habe ein Ergebnis des Seminars (ein Mikroskop-Bild) in die Sektion Natur-Tabletop gestellt, weitere folgen.

    Lieben Gruss, Harald Andres