Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
185 3

Astrid Bianchi


World Mitglied, Geldern / Niederrhein

Kommentare 3

  • ronnym1972 4. April 2014, 13:40

    Scheint hier auch kurz hinter der Schärfeebene zu sitzen.Aber ebenso wie das andere sehenswert.
    LG Ronny
  • Astrid Bianchi 3. April 2014, 22:37

    Hallo Ruthchen,

    da irrst du dich. Wenn du den Link, den du mir eingefügt hast, selber gelesen hättest, wüsstest du Bescheid - das dunkle Hörnchen ist einheimisch.
    Ich zitiere, bzw. kopiere aus Wikipedia : "Die Oberseitenfarbe variiert von Hellrot bis zu Braunschwarz;".

    Eingebürgert sind die sehr revierstreitigen Grauhörnchen, die in England die einheimischen europäischen Hörnchen verdrängen und Revier und Nahrung für sich beanspruchen.
    Ob rot, ob braun, ob grau oder gestreift ,"falsch" ist in meinen Augen aber gar keins.
    Falsch ist nur der Mensch, der sich in die Natur einmischt.
    Die eingebürgerten Hörnchen sind auch nur Eremiten...
    Und das dazu noch unfreiwillig.

    Astrid
  • Ruthchen1 3. April 2014, 22:25

    Die Aufnahme an sich ist sehr schön, aber leider ist es das falsche Hörnchen: Unsere Europäer sind rot ... diese Rasse wurde eingeschleppt und versucht seit dem, unsere einheimischen Hörnchen zu vernichten!
    Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Eichh%C3%B6rnchen
    LG
    Ruthchen1

Informationen

Sektion
Ordner Wilde Säugetiere
Klicks 185
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 400.0 mm
ISO 1000