Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Ehemaliger Ort des Wohnens

Ehemaliger Ort des Wohnens

430 12

Kerstin-J. Schorer


Free Mitglied, Dehemm

Ehemaliger Ort des Wohnens

nachträglich umfunktioniert zur Verwaltungsvilla.

Kommentare 12

  • Onkel Mischael 12. Februar 2007, 23:39

    Noble Herberge!
    ..das Loch in der Decke kommt gut.. ;-)))
  • Niko Cobben 11. Februar 2007, 20:43

    Ist da eine Beambte explodiert?
    Schade daß dieses Loch nicht etwas mehr im Bilde ist.
    N
  • Marcel W. 9. Februar 2007, 18:34

    foto- und wohnkombinat schrottrobberensis...
    das wäre doch was, welches ist mein zimmer?
    ahhhh ja, sehr schönes bild ;)
  • Kerstin-J. Schorer 9. Februar 2007, 13:56

    @annie: ???welche wg??? alternativ könnten wir ja eine gründen; oder meist du etwa WinzerGenossenschaft? ;-)
  • Annie Bertram 9. Februar 2007, 8:01

    Ja das ist wirklich ein schöner Ort...würde auch mitwohnen wollen in Eurer WG:o)
  • EHM KAH 9. Februar 2007, 6:24

    kerstin... wo findest du nur immer diese motive...???
  • Robert Ka. 9. Februar 2007, 0:17

    da hat es sich sicherlich toll wohnen lassen.
    dein schnitt gefällt mir echt gut auch die tonung ins s/w
    ist toll

    lg
  • Kerstin-J. Schorer 8. Februar 2007, 23:47

    @holger: schaut ja bis auf das lid ja noch ganz wohnlich aus *g*
  • Holger Schimanke 8. Februar 2007, 23:45

    Verwaltet bis zum Loch in der Decke ;-)
  • Kerstin-J. Schorer 8. Februar 2007, 23:02

    @peter: hihi, na da kannste froh sein, daß sie dich immerhin als "fritze" bezeichnet hat und nicht als "fuzzi" ;-)
  • Peter L. Jakobs 8. Februar 2007, 22:58

    Schönes Foto, erinnert mich an die Dieselvilla in München, in der Ralf Siegel sein Unternehmen führt. Als junger PC Techniker bin ich da mal hingekommen, hab mich unten bei der Fingernagel-lackierenden Dame angemeldet, die darauf meinen Ansprechpartner (nicht Herrn Siegel) anrief und gelangweilt in's Telefon sagte "Der Computer Fritze ist da!" LOL

    Erstaunlich, daß so ein Gebäude so herunterkommen kann. Also das auf dem Bild, nicht das von RS ;-)

    pj
  • Mathias AusDresden 8. Februar 2007, 22:56

    Des kann doch nur im Osten sein...
    Kingergärten, Altersheime, Krankenhäuser wurden auch gern in den alten Fabrikantenvillen untergebracht...
    Am Foto gibts nix zu meckern.