Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Eggesin, DDR, 1988

Eggesin, DDR, 1988

9.211 7

Eggesin, DDR, 1988

"Unterkunft". NVA .

Kommentare 7

  • Dirk Jukkasjaervi 20. April 2005, 19:58

    Absolut luxuriös diese Ausstattung.
    Wir waren zu zehnt auf der Bude, eine Gruppe Mucker.
    Und für ´nen Fotoapparat wäre ich in den Bunker gegangen....
    LG Dirk, EK 84/I
  • Kalte-Distanz Mandy K. 17. Februar 2005, 13:39

    so ähnliche betten hatten wir auch daheim, nur als doppelstockbett ;)
    die regale so typisch :) selbst bei dem bild krieg ich heimweh ;)
  • Andreas... H... 12. Oktober 2004, 10:04

    @oliver: danke für die ausführliche erklärung per mail :))
    hoffe dein studium hast du erfolgreich abgeschlossen !

    gruß
    andreas
  • Oliver B. 9. Oktober 2004, 18:35

    stefan: cabernet ist auch lecker...:)

    gruß,

    oliver b.
  • Andreas... H... 9. Oktober 2004, 8:40

    zweierzimmer ? das war aber schon luxus ..wir waren zu sechst auf der bude. regale an der wand waren verboten und gardinen kannte ich nur aus dem bau ..schwedische , 2 tage knast für RIAS hören ...
    was ich auch nicht verstehe, ist wie du da überhaupt fotos machen konntest , das war bei uns bei strafe verboten . warst du Uffz ? oder zehnender ?
  • David Zilk 8. Oktober 2004, 21:38

    in einigen sozial schwachen Familien sieht es teils immer noch so ähnlich aus.... wenn man sich seit rund 15 Jahren keine neuen Möbel gekauft hat, ist das die Folge.... hatte mal nen Ferienjob, da musste ich in Wohnungen Heizungszähler ablesen.... da hat man auch viel gesehen.... ich kam mir da teils auch vor wie in die DDR zurück versetzt. Aktiv hab ich sie ja nicht wirklich miterlebt, auf dem Papier zumindest 3 Jahre.....
  • Oliver B. 8. Oktober 2004, 21:33

    ja, sehr gern.merlot, halbtrocken. kann aber lang`werden...

    gruß,

    oliver b.