Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Echinopsis Hybride 'BEX 222'

Echinopsis Hybride 'BEX 222'

9.379 5

Echinopsis Hybride 'BEX 222'

Das blaue Wunder – meine Züchtung 'BEX 222'

Ja, der ambitionierte Hobby-Echinopsis Hybridenzüchter von heute hat es mittlerweile nicht mehr leicht sich mit wirklich n e u e n Echinopsis Hybriden nachhaltig in Szene zu setzen. Eines Abends, noch ganz trunken von einer Blühorgie meiner Echinopsis Hybriden kam mir die rettende Idee und mit der Farbe "blau" hatte ich meine Herausforderung. Diese Farbe ist bei Echinopsis Hybriden unbekannt und daher genau das richtige Projekt für einen Züchter von Rang.
Vor den Preis hat der Herr bekanntlich den Fleiß gesetzt und so beschäftigte ich mich mit der Intramolekulare Copigmentierung die zu den wunderbar tiefblauen Blüten einiger Ipomea Hybriden führte, der Anlagerung von Metallionen (Commulina communis) oder die ph-wertabhängige Blaufärbung. Dies waren die theoretischen Grundlagen zu einer ganzen Reihe von Experimenten die natürlich top secret waren.

Werfen Sie doch einfach einen Blick auf das Foto und genießen Sie diesen für Kakteenfreunde noch nie gesehenen Anblick. Welch ein herrliches Blau, fast möchte man drin versinken und für ewig den Züchter preisen …
Bevor der Beifallsturm unerträglich wird hier noch in den nüchternen Worten der Wissenschaft die Beschreibung der BEX 222 :
Die Hybride an deren Entstehung die Echinopsis Hybriden '4H1', 'Ayacuchu' und 'Hagen' beteiligt waren ist wüchsig, hat eine braune bis 2 cm lange Bedornung und bringt bis 10 cm große kräftig blaugefärbte Blüten hervor. Die Blumen erscheinen willig und zeichnen sich durch eine rote Narbe aus, die sich sicher von der 'Hagen' weitererbt hat.

All jene Züchter die jetzt vor Neid fast platzen und nur zu gerne ein eigenes "Blaues Wunder" erleben möchten, können gerne eine email an mich schicken und ich gebe bereitwillig Auskunft …

Kommentare 5

  • Hans Simnacher 16. Februar 2006, 13:38

    Hallo,
    als erstes muss ich die fast wissentschaftliche Erklärung zur Züchtung der blauen Kakteenblüte loben.
    Ich dachte,dass wäre künstlich nachgefärbt.
    Das BLAU der Blüte fasziniert mich besonders.
    Ein gelungene Aufnahme.
    VG Hans
  • Katrin MeGa 14. April 2005, 9:33

    Wo doch intramolekulare Copigmentierung völlig glaubwürdig klingt .... allerhand. Finde es überhaupt interessant, dass blaue Blüten insgesamt immer als was ganz besonderes wirken, auch auf Hummeln übrigens.
    Danke für die nette Anmerkung zu meinem ungedüngten 30-jährigem Kaktus - stimmt, er sitzt wirklich zusammen mit zwei Altersgenossen seit Jahren in derselben Erde und wenig Dünger.
    Deine Kakteenbilder und Dein Hobby bewundere ich sehr!
    LG Katrin zum Thema blaue Blüten :-)
  • Ingo von Jerichow 6. April 2005, 22:36

    Hallo Fotofreunde,
    habe natürlich etwas an der Farbe gedreht, aber sonst stimmte alles.
    Ausprobiert habe ich auch einiges, aber ohne eigenes Genlabor sind blaue Kakteenblüten eher unwahrscheinlich ...
    Leichte Erfolge (Blautouch) hatte ich übrigens mit verschiedenen Farbstoffen. Manche sind aber pflanzenschädlich (z.B. Kupfersulfat) und das mit dem Kalialaun (Hortensien etc.) war natürlich ein Witz.
    Viele Grüße,
    Ingo
  • DeBu 1. April 2005, 12:44

    Ingo, eine gelungene Idee zum 1. April, mit einer fast schon glaubwürdigen Beschreibung ;-))

    Gruß
    Detlef
  • Heiner Düsterhaus 1. April 2005, 7:41

    ha,ha---hihihi--April, April!
    lg
    heiner