Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
[ Earth Surface Access Module ESAM, just landed on top of P. Gallegione, 3107 m, Switzerland ]

[ Earth Surface Access Module ESAM, just landed on top of P. Gallegione, 3107 m, Switzerland ]

725 17

Peter Arnheiter


Complete Mitglied, Arnegg

[ Earth Surface Access Module ESAM, just landed on top of P. Gallegione, 3107 m, Switzerland ]

Fast
sechs Stunden
brauchte ich von meinem
Startort Stettli, 1800 m, im Val Madris GR,
bis ich auf diesem sehr, sehr weit im Süden liegenden schweizerisch-italienischen Grenzgipfel angekommen war.

Die
Besteigung
des Pizzo Gallegione ist
technisch einfach und bei guten Verhältnissen
objektiv ungefährlich, verlangt aber aufgrund der grossen Entfernung und der
namhaften Höhendifferenz ein gute Kondition, zumal, wie bei jeder Bergtour, auch der Rückweg zu bedenken ist.

***

19.6.2008, 11.15 Uhr
Sony Alpha ESAM 100
1/640 s, F 10, eV –0.3, 18 mm, ISO 100

***

[ du bist nicht allein ... ]
[ du bist nicht allein ... ]
Peter Arnheiter

[ It's cool man ]
[ It's cool man ]
Peter Arnheiter
***

Kommentare 17

  • AGo. 28. Juni 2008, 21:46

    für mich einfach faszinierend diese bergspitze hoch oben - der gifel - dahinter im nebel verschwinden die anderen hohen berge, für mich ein traum. dort zu stehen, die aussicht geniessen und abwarten was passiert... bergabstieg glaube ich, oder?
    lg Angelika
  • ston 27. Juni 2008, 23:37

    und es hat sich absolut gelohnt. Sieht wirklich einem abgestürzten Satelit ähnlich aus. ;-)

    Schönes Weekend, Peter
    Stefan
  • Velten Feurich 27. Juni 2008, 18:01

    Bei über 1300 Höhenmetern hätte ich gleich unten bleiben können. Bei einem Hausrekord von 1200 Metern (SaasFee bis Britanniahütte via Plattjen) Wäre vor allem der Rückweg mit der Gonarthrose völlig undenkbar. Da muß man Dir zu einer sehr guten Kondition gratulieren und zu einem guten Bild. LG Velten
  • Christiane Steinicke 27. Juni 2008, 14:44

    Alle Achtung! Zum Glück wurdest du mit einem herrlichen Rundumblick belohnt. Der Rückweg kann auch nochmal sehr lang werden.
    lg
  • Silva Schrank 27. Juni 2008, 14:02

    Hoffentlich sendet das dann auch gute Fotos von der viel gelobten Aussicht ;-)
    Alle Achtung vor Deiner Leistung Peter.
    LG Silva
  • DeVo 27. Juni 2008, 12:56

    Uns sowas mitten im Sommer :-)) Bist Du mit den Skiern wieder runter?
    HG D.
  • Gunther Hasler 27. Juni 2008, 10:51

    Dank deiner Ausdauer können auch die "Flachlandtiroler" dieses Erlebnis teilen! :)
    Schön anzusehen mit dem Nebel und dem teilweisen Fernblick!
    VG Gunther
  • Petra Sommerlad 27. Juni 2008, 2:28

    Faul wie ich bin wäre ich mit ESAM mitgeflogen. LG EPTra
  • Marlis E. 26. Juni 2008, 20:57

    Nun, so leicht, wie Du das beschreibst, wird es wohl nicht gewesen sein...unvorstellbar, diese Märsche, dieser Schneee, die Sicht.... alles mitten im Sommer. Schönes Bild, sieht schon fremd aus. Der titel ist natürlich prima. LG MarlisT
  • Ilse Bartels 26. Juni 2008, 20:42

    Du hast vollkommen recht, wer nach vorwärts wandert, muss auch an den Rückweg denken. Das war immer meine Sorge in den Bergen. Wir haben mal einen Wetterstuz auf dem Rochefort-Grad erlebt. Oh je nicht mehr dran denken.
    Deine Aufnahme ist wieder einmal sehr schön. Es scheint, du hast noch eine gute Kondition. Gehst du etwas allein?
    Ich hoffe nicht.
    Etwas habe ich doch zu bemängeln, warum schreibst du es in Englisch. Ich kann nur noch ein paar Brocken.

    LG.ILse
  • Eva Winter 26. Juni 2008, 20:36

    Ich kann mich immer wieder nur wundern - ein herrliches Bild. Ich denke mit einem traumhaften Blick wird man belohnt für eine solche Tour.
    LG Eva
  • Danielli Giovanni 26. Juni 2008, 20:35

    Den Galeggione zu besteigen ist auch ein Ziel von mir, insbesondere wegen der Aussicht auf die Bergeller Berge! Wunderschöne Aufnahme! lg Giovanni
  • Franz Sklenak 26. Juni 2008, 20:12

    Hut ab vor dieser Leistung. Du scheinst ja Top Fit zu sein. Und dann noch diese wunderbare Bergszenerie.
    Liebe Grüsse
    Franz
  • my Way 26. Juni 2008, 20:06

    sehr schöne Aufnahme mit den Fußspuren... gefällt mir !
    LG my Way
  • Christian Rusch 26. Juni 2008, 19:40

    Bestimmt ein wunderschönes Wander- resp. Klettergebiet, dass vermutlich nur wenige Menschen kennen oder gar begehen ..
    Klasse Aufnahme und witzig der Titel !-)
    LG Christian