Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.028 27

A. Muse


Free Mitglied, nrw

E N I G M A

"Wer suchet, der findet..."

Der Papst besucht heute die synagoge in Köln :-))


Dieses Bild ist eins von dreien,(von mir) die im Kunstkalender 2006 der groupe surreal zu sehen sein werden.
andere bilder im kalender sind von:
Wolfgang T.
Herr Buchta
und Norbert Pottoff.

Verlorenes Paradies....
Verlorenes Paradies....
A. Muse





Kommentare 27

  • Joachim Anno 19. Dezember 2006, 20:53

    phantastisch...das ist genau die Art von Bildern die mir imponieren....klasse...

    Klasse...

    Grüße Joachim
  • RiKeMa 4. Oktober 2005, 0:07

    Bin hin und weg............spitze!!

    Grüßle von Rike
  • Susanne Marx 1. Oktober 2005, 15:42

    Absolut geile Arbeit!!!!!
    LG Susanne
  • Kaan Atila 6. September 2005, 8:08

    ich habe es im druck gesehen...... TOP!!!
  • Iris Offermann 31. August 2005, 9:24

    einfach Spitze !!
    LG Iris
  • Marcell Waltzer 25. August 2005, 18:48

    *staun* :-)
  • Sabine Kuhn 21. August 2005, 22:16

    ... enigma, rätsel ...
    Eine inhaltlich sehr eindringliche und technisch ausgezeichnete Arbeit von dir!!
    also: ... des Rätsels Lösung - schwierig, schwierig ...

    Ich fand Folgendes dazu, liebe Anat:
    '''Enigma - Das Geheimnis''' ist der Titel eines Films aus dem Jahre 2001. Dieser Film basiert auf dem Roman '''Enigma''' aus dem Jahre 1995 des britischen Autors [[Robert Harris]]. Das Thema des Filmes ist die Entschlüsselung der Botschaften, die durch die ''[[Enigma (Maschine)|Enigma]]''-Maschine verschlüsselt werden, um die unabgehörte Verständigung von und zu den deutschen [[U-Boot|U-Booten]] während des Zweiten Weltkrieges zu sichern.

    ==Geschichtliches Umfeld==
    Das Buch beschreibt stellenweise die mühsame Arbeit einer britischen Abhörstelle [[Bletchley Park]] bei der Entschlüsselung von mit der deutschen [[Enigma (Maschine)|Enigma-Maschine]] codierten Mitteilungen zwischen dem deutschen Oberkommando der Marine und den Befehle empfangenden [[U-Boot|U-Booten]] im [[Nordatlantik]].

    Durch die gelungene [[Kryptologie|Dechiffrierung]] (Entschlüsselung) des deutschen Funkcodes, mit Hilfe von Rechenmaschinen und aufgrund eines bahnbrechenden Vorschlages von [[Alan Turing]], wird es den [[Alliierte]]n möglich, die deutsche Marine durch ihre eigenen Mittel zu schlagen. Dies stellt den Nachschub an kriegswichtigen Versorgungslieferungen nach Großbritannien sicher und damit auch die Invasion der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 ([[D-Day]]).

    ... sehenden Auges Mauern/Strukturen aufbrechen ... hhhmm, ist der Ring am Mittelfinger keltisch??
    Ich hoffe doch sehr, liebe Anat, vielleicht einige Hinweise zur Lösung lesen zu dürfen ;-))

    mit liebem Gruß, Sabine *rätsele*
  • Ulli Pohl 21. August 2005, 17:36

    eins deiner besten, chapeau!!

    lg uli
  • Ralf D.-K. 20. August 2005, 20:50

    Sehr beeindruckende Komposition - perfekt gemacht, mit viel Tiefsinn.
    LG Ralf
  • Gustl Roess 20. August 2005, 20:48

    Sehr gut, Klasse gemacht, gefällt mir..
    lg Gustl
  • Gerhard Busch 20. August 2005, 13:13

    Wundervolle Idee und Bearbeitung.
    Gruß Gerhard
  • R i X o R 20. August 2005, 8:51

    Eine tolle Arbeit ...
    LG aus bErLiN
  • Robert Schlesinger 19. August 2005, 23:40

    boar ist ja der oberhammer weiter so geil geil geil "gell" naja PRO
  • Madame EIFEL 19. August 2005, 17:37

    Tolle Arbeit. Wir scheinen ja noch einiges von dir zu erwarten. Jetzt legst du richtig los.
    LG Gerti
  • Piroska Baetz 19. August 2005, 17:00

    klasse arbeit, gefällt mir sehr sehr gut
    lg. piri

Informationen

Sektion
Views 1.028
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz