13. Fee


Premium (Basic)

Kommentare 26

  • Twin O Caulin 22. Juli 2020, 21:09

    Wie erfrischend, dieses Paradox...
    Auch ich habe meine alte Reiseschreibmaschine letztens aus dem Keller geholt, weil eines meiner Kinder drauf schreiben wollte. Sie fing sofort an, eine Geschichte zu schreiben. Ist ihr am Laptop noch nie passiert... Seltsam... oder vielleicht auch nicht!
    VG Twin
  • manfred.art 18. Juli 2020, 14:43

    meine güte,  was waren das für bewegungen mit diesen alten maschinen,  es würde schon grosses können gefragt,  ich habe damit noch gelernt,  mei... wo ist die zeit geblieben,  herzlichst manfred
  • Yuri ARTWORK 15. Juli 2020, 0:32

    Obwohl es paradox erscheinen mag (...), ist es darum nicht weniger wahr, dass das Leben die Kunst weit mehr nachahmt als die Kunst das Leben.

    Fantastische Bildidee...

    LG Yuri
  • seanachie 14. Juli 2020, 20:56

    Schade, dadurch, dass ich so wenig hier bin, verpasse ich Einiges, wie hier ein tolles Bild!
    Das Foto hat durch den Schärfeverlauf eine unheimliche Tiefe. Dein Paradoxon wird nicht aufzulösen sein und ist genauso schlicht wie originell dargestellt. Es bringt die Sache schnell auf den Punkt, nachdem der Betrachter erst für einen winzigen Moment ins Stolpern gerät. Der Stolperweg wäre vielleicht noch etwas länger gewesen, wenn du das Wort "Paradoxon" gar nicht aufgeschireben hättest, oder vielleicht nur als Titel des Bildes verwendet hättest. Aber das ist Geschmacksache und soll dein Werk nicht schmälern! Ich finde es klasse!
    LG, Kristian
  • Runzelkorn 13. Juli 2020, 17:18

    ´ne e mail für dich hätte ich ja niemals mit der Schreibmaschine getippt. Und schon mal gar nicht mit sonner blöden Computertastatur. Sowatt gehört handschriftlich, is ja schließlich watt ganz Persönliches. Okay, Du hättest meine Schrift nicht lesen können, klar, macht aber nix, das gibt Raum für eigene Gedanken. Und die sind ja vielleicht sowieso viel schöner!
    Abhängig aber von so ein vorsintflutliches Ungetüm war ich auch mal. Nich sowatt Modernes wie Du hier zeigst, aber ähnlich. Wenn ich damals so kurz vor Mitternacht runter bin in den Reporterraum, um in zehn Minuten noch meinen letzten Bericht in diese Maschine zu hämmern, dann war das jedesmal ein Wohlgefühl. Denn ich wußte, am nächsten Tag würden die Menschen rundum gut informiert sein. Sofern sie des Lesens kundig waren...
    • 13. Fee 14. Juli 2020, 17:23

      Die alten Triumph/ Adler Schreibmaschinen waren so schwer,
      die wollte ich nicht einmal zum Staubwischen kurz anheben.

      Hier auf dem Foto siehst Du eine moderne Reiseschreibmaschine.
      Ja, man nahm sie mit auf Reisen.

      Kurzum, man sieht hier den Vorläufer eines smartphones- einzig das phone ist handlicher, leichter, aber zum Schreiben muss man immer noch tippen...

      zwischenzeitlich gibt es ja auch die Spracherkennung, somit wird das Tippen überflüssig.  

      vorsintflutliches Ungetüm trifft es daher sehr gut. :-))

      Kinder, die mich besuchen kommen, schreiben gerne auf dieser Maschine. Ich bin froh, dass ich bislang die Farbbänder immer noch nachbestellen und kaufen kann. 

      Gruss Fee
    • Neydhart von Gmunden 19. Juli 2020, 21:54

      Mit so einem Teil einen Brief schreiben, ist ja nun wirklich nahezu
      handschriftlich; zumal ja auch immer ein Buchstabe versucht aus
      der Reihe zu tanzen.
    • Neydhart von Gmunden 19. Juli 2020, 21:55

      Gleichwohl erwische ich mich nur noch, Briefe nicht mit Füller
      oder Kugelschreiber oder Bleistift zu schreiben; ich weiß nicht,
      ob ich überhaupt noch Briefe schreibe .... heul.
  • Dietmar Stegmann 12. Juli 2020, 12:18

    Das ist ein Schmunzler und eine tolle Bildidee, die Du gut umgesetzt hast.
    LG Dietmar
  • Frank Ebert 11. Juli 2020, 23:14

    Klasse Bildidee, das Paradoxon bildlich bestens dargestellt und umgesetzt.
    Bei "E-Mail für dich" muss ich auch an den wunderbaren Film mit Tom Hanks
    und Meg Ryan denken.
    LG Frank
  • side effect 11. Juli 2020, 16:46

    Sogar die Schreibmaschine hat bei dem Titel ein breites Grinsen im Gesicht :-)

    Grüßle 
    Uwe
  • Briba 10. Juli 2020, 22:44

    Pling. Ist angekommen. :-)
    LG
  • hans-jakob 10. Juli 2020, 17:47

    Nostalgie trifft Moderne, gefällt mir!!!
    LG hans-jakob
  • Thomas R 10. Juli 2020, 17:00

    Tolle Idee und wunderbar umgesetzt, super.
    LG Thomas
  • Walter Christ 10. Juli 2020, 13:55

    wunderbar. ein schönes Paradoxon-Beispiel
    LG Walter
  • ruubin 10. Juli 2020, 10:07

    Starke Bildidee, fotografisch gut umgesetzt!
    lg robert
  • Bruder J. 10. Juli 2020, 9:51

    Sehr schön ... eine Erinnerung an längst vergangene Zeiten.
    Schönes Wochenende. Thomas .
  • UliF 10. Juli 2020, 9:04

    ist es schon paradox mit einer Schreibmaschine eine mail zu schreiben.... ok email wird es jetzt durch das Bild was dann digital übertragen wird ;-)
    LG Uli

Informationen

Sektionen
Views 5.060
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera ILCE-6000
Objektiv E PZ 16-50mm F3.5-5.6 OSS
Blende 4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 16.0 mm
ISO 400

Öffentliche Favoriten