Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Durchgeschüttelt

Durchgeschüttelt

807 26

Dani Studler


Free Mitglied, am Bodensee

Durchgeschüttelt

... hat sich diese Goldammer (Emberiza citrinella) zwischen dem Singen.

Trotz den hohen Temperaturen hat diese Goldammer ihr Lied vorgetragen.
Die erste Brut ist vorbei und das Männchen hat wieder Zeit für den Revier-
gesang. Diesen trägt es am liebsten von einer hohen Sitzwarte aus vor,
während das Weibchen vermutlich schon mit dem zweiten Gelege beschäftigt
ist. Goldammern bauen ihre Nester auf dem Boden oder zumindest in Boden-
nähe. Oft fallen die Gelege Nesträubern oder den Landwirtschaftmaschinen
zum Opfer. Das Weibchen legt drei bis fünf Eier, aus denen nach 14 Tagen
die Jungen schlüpfen. Nach weiteren 14 Tagen werden sie flügge.




Nikon D70 500mm ISO200
Aufnahme bei Sonnenuntergang



.

Kommentare 26